Musik

Ich kann mich nicht konzentrier'n wegen dir

 

Song und Band: Alles wegen dir - Kraftklub

Genre: Alternative/Indie
“Jungsmusik für Mädchen” sagt die Band

Das Lied bringt mich in der Musik verlieren und lässt mich meine Probleme vergessen. Bonus: Luft-Trommeln.

Den Song höre ich, wenn ich einen Energieschub brauche. An einem düsteren Tag; wenn ich im Stau stehe. Ich glaube, du weißt, was ich meine.

Den Song erinnert mich an ah, so vieles. Die verrückten Schmetterlinge im Bauch. Auch: an alle coolen Orte in Bukarest (Control, Underworld, Expirat, Fire, BEAT bar umanist, Dianei 4, Have a Cigar, J’ai Bistrot, Centru, Quantic, u.a.); schlechte Tage; gute Tage; die Dinge, die man anfängt, aber nicht beendet; Veränderungen, Pläne, Blicke, Lächeln, Fotos, Partys, er, etc. Die Live-Version, die ich empfehle, hat einen kleinen Bonus am Anfang: das Pfeifen. Die Gedanken an ein gutes Glas Whisky, dann fühlst du wie allmählich dein rechter Fuß die Takte in einem energischeren Tempo stampft. Die Finger der rechten Hand sind wie Sechzehntelnoten und deine Lieblings-Jeans sind die Bassdrum. Plötzlich erscheint ein gutes Bier (Zăganu oder Ground Beer) in deiner linken Hand. Du bist bei einem guten Konzert. Stell dir das vor: die Wirbel des Bassisten sind wie Schlüssel und könnten deinen Geist öffnen. So nah an der Bühne bist du! Um dich herum gibt es: Blicke, ein großes Lächeln, das von Hand zu Hand durch den Raum getragen wird, ein paar Jungs beim Pogo-Tanzen. Die Schwerkraft wird außer Kraft gesetzt und man spürt, dass alles in Ordnung sein wird.

Ein paar Wörter über die Band
Andreas Bourani hat nordafrikanische Wurzeln. Er wurde schon eine Woche nach seiner Geburt von einer deutschen Familie adoptiert. Zum Beginn seiner musikalischen Karriere war er von Opern-Musik begeistert und nicht von Pop-Musik. Beispielsweise sang er bei dem Staatstheater in seiner Heimat, Augsburg, bei der „Zauberflöte” mit. Er gehört zu der „Voice of Germany” Jury seit 2015.

Meine Lieblingstexte:
“Ich kann mich nicht konzentrier'n wegen dir”  
Lustige Tatsache:  was reimt sich auf die umgangssprachliche Version von “deinetwegen”? “Wegen Bier” und “Trink Bier!” natürlich (was ich mache oder was du auch machen sollst). Du wählst die Farben für deine Geschichte. Geht es um eine andere Person?
Ah und, was denkst du über: “Ich würde gerne weiter alles scheiße finden/Dabei kann ich nicht/Ich fand' das vorherbesser/Ich war gerne angepisst” ?
Andra Porumbeanu

    Newsletter