Musik

Kleingeldprinzessin

 
Song und Band: Glashaus – Dota und die Stadtpiraten feat. die Fanfara Kalashniko

Genre: Jazz, Bossanova, Gipsy-Swing

Das Lied bringt mich dazu zu tanzen und gibt mir ein sehr gutes Gefühl! 

Den Song höre ich, wenn ich sehr gute Laune habe, damit ich den Moment voll ausleben kann.

Den Song erinnert mich an ein Balkan Musikfestival, ein Festival offen für Kulturen und Traditionen, mit Kunstaustellungen, das jedes Jahr im September in Bukarest stattfindet.

Ein paar Worte über die Band
Dota Kehr (geboren in 1979) ist Songwriterin und Sängerin aus Berlin. Bevor sie mit ihrer aktuellen Band begann, war sie Straßenmusiker und ist in ganz Europa gereist. Davon kommt auch der Spitzname "Kleingeldprinzessin". Dotas-Songs sind reich an Wortspielen und internen Reimen mit oft humorvollen, soziokritischen und emotionalen Texten.

Meine Lieblingsverse:
Der Refrain, ich mag den ironischen Ton:
Im Glashaus mit tränenden Augen und schnaubend vor Wut.
Erst sah's wie Spaß aus, im Glashaus,
dann glaubst Du's und schaust Dir selbst zu.
Na gut.

Ana Zamfir

    Newsletter