Millennials im FOKUS

Millennials im FOKUS | Open call


Interessierst du dich für aktuelle Themen, auf nationaler oder internationaler Ebene? Diskutierst du gerne über die Rechte der LGBT, die Migration der jungen Generation Y oder die Einflüsse der Roboter und der künstlichen Intelligenz auf den Arbeitsmarkt? 

FOKUS pe GERMANĂ bietet eine Plattform für deine Ideen und den Austausch mit einer Community von Millennials aus Deutschland und Rumänien. Millennials im FOKUS ist ein Projekt für zukünftige Journalist_innen oder Schreibbegeisterte, die sich mit aktuellen Themen auseinandersetzen wollen. Für Leute, die zeigen wollen, dass ihre Meinung zählt und zu einer interessanten Debatte führen kann. Wir unterstützen Meinungsvielfalt, Diskussion und die innovative Auseinandersetzung mit dem Thema.

Die Themen werden sowohl online in euren Artikel, als auch in einem FOKUS Talk zusammen mit einem eingeladenen Speaker und dem Publikum diskutiert. Die FOKUS Talks finden im Pavilion 32, dem neuen Veranstaltungsraum des Goethe-Instituts Bukarest, in der neuen Liegenschaft in der Calea Dorobanți 32 statt. 

Warum du teilnehmen willst

• Sichtbarkeit: Dein Artikel wird auf der Website FOKUS pe GERMANĂ veröffentlicht und auf der Facebook-Seite gepostet. Außerdem werden alle Artikel in einer halbjährlichen Publikation veröffentlicht. 

• Weiterbildung: Ein_e professionelle_r Journalist_in aus Deutschland wird der Editor deines Artikels sein. Dies ermöglicht eine Art Mentoringprozess während des Schreibens. 

• Ideenaustausch: Als Teil einer Community hast du die Möglichkeit, mit anderen Millennials aus Rumänien und Deutschland zu interagieren und deine Argumentationstechniken zu üben. 

• Wirkung: Journalismus problematisiert Themen und stellt Dinge in Frage. Dadurch kann er den Leser zum Denken anregen und gesellschaftliche Veränderungen in den Gang bringen.

Bist du zwischen 18 und 33 Jahren alt und willst über aktuelle Themen sprechen, dann bewirb dich für Millennials im FOKUS.

WIE du dich bewirbst

1. Wähle ein Thema aus. Das zweite Thema kannst du direkt im Formular vorschlagen.

PLASTIK PLANET

Überall auf der Welt wird Plastik benutzt und weggeworfen. Plastik Planet ist ein Dokumentarfilm von Werner Boote, der die direkten und indirekten Einflüsse dieser einmalig hochgelobten Innovation zeigt. Plastik ist ein Milliardengeschäft, aber die negativen Auswirkungen auf die Umwelt, auf Menschen und Tiere sind unbestreitbar.

MIGRATION

Im August 2017 wurde ein UNO-Bericht veröffentlicht, der zeigt, dass Rumänien (nach Syrien) an zweiter Stelle des weltweiten Migrations-Rankings steht. In Deutschland gab es 2017 18,6 Millionen Einwohner mit Migrationshintergrund und die Zahl wächst stetig. Was sind die Hintergründe dieser Bewegungen?

MENSCH VERSUS KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

Die Arbeit vieler Organisationen an der Entwicklung neuer, noch leistungsfähiger KI wirft viele, dringende Fragen auf: Welche Arbeitsplätze werden verschwinden? Wird es Cyberborgs geben? Wie können wir die Entwicklung von KI so steuern, dass es keine Gefahr für die Menschheit bedeutet?

FAHRRAD STATT AUTO?

Autos sind ständiger Teil einer städtischen Landschaft, sei es im Verkehr, auf den Straßen, auf den Parkplätzen. Ein Auto ist fast immer in unserem Sichtfeld. Wie würde eine Stadt ohne Autos aussehen? Könnt ihr euch vorstellen, wie wir uns künftig fortbewegen werden? Wird das Auto dabei überhaupt noch eine Rolle spielen?

SOZIALE MEDIEN

Soziale Medien verbindet man mit Datensicherheit, mit Angstgefühlen, aber auch mit der Möglichkeit mit Leuten auf der anderen Seite der Welt in Verbindung zu kommen. Welche Rolle spielen die sozialen Medien in einer immer stärker digitalisierten Welt?

Grundeinkommen

Finnland testet es, die Schweiz hat es schon abgelehnt. Das Grundeinkommen oszilliert zwischen einer visionären und einer utopischen Vorstellung einer Gesellschaft der Zukunft. Verlangt das Grundeinkommen mehr Freiheit oder mehr Verantwortung? Wie würde die Umsetzung dieses Konzeptes unser Leben beeinflussen? 

2. Wähle ein Format aus: 

• Analyse 
• Interview 
• Kommentar 
• Glosse 
• Reportage 
• Feature 
• Foto-Reportage 
• Video-Reportage 
• Karikatur 

Die Auswahl des Formats ist euch überlassen. Die einzelnen Formate sind im Dokument Download SymbolRichtlinien ausführlich beschrieben. Die häufigsten Fragen sind im Dokument Download SymbolFAQ aufgelistet.

3. Schreibe dich ein. 

Die Einschreibung erfolgt durch das Ausfüllen dieses Formulars.


Deadline für die Einschreibung: 25. November.

Eine Jury, die vom Goethe-Institut ausgewählt wird, wählt die besten Artikel aus. Die Auswahlkriterien sind in den Richtlinien aufgelistet.

Falls du Fragen, Unklarheiten oder Vorschläge hast, schreib uns einfach eine E-Mail an fokuspegermana@bukarest.goethe.org.