FILM

Grausam und schrecklich, aber ohne unangenehm zu sein


Film: Ich seh, ich seh

Regisseur: Veronika Franz und Severin Fiala

Genre: Horror | Thriller

Der Film in einer Kurzfassung
: Die Mutter der zehnjährigen Zwillinge Elias und Lukas kehrt von einer aufwendigen Gesichtsoperation wieder in ihr Haus zurück, aber ihre Kinder empfangen Sie nicht mit offenen Armen, sondern mit Angst und Zweifel.

Warum solltest du den Film sehen?
Wenn du einen richtigen Thriller schauen möchtest und nicht ein typisches und langweiliges Hollywood Movie, dann ist "Ich seh, ich seh" der richtige Film für dich! Es ist gleichzeitig grausam, und schrecklich, aber ohne unangenehm zu sein. Was ich das Beste an diesem Film finde, ist tatsächlich die Realitätsnähe. Man könnte so eine Geschichte bis zu einem gewissen Punkt für wahr halten, deswegen hält sie dich vor dem Fernseher fest.

Lieblingsszene
: Besonders deutlich zeigt das Hauptthema des Films diejenige Szene, in der die drei ein Spiel spielen, in dem man ausgedachte Identitäten erraten muss. Auf die Stirn der Mutter wurde ein Zettel geklebt, auf dem steht: „Mama“. Sie wird nicht draufkommen.

Lieblingssatz: "Wo ist die Mama?"

Mit wem sollte man den Film sehen?
Mit deinen Geschwistern! Ihr werdet euch an eure Kindheit und an all die tollen Abenteuer, die ihr zusammen erlebt habt, erinnern. Wenn du keine Brüder oder Schwestern hast, dann würde ich vorschlagen den Film mit einem Freund anzuschauen. Du sollst ihn auf jeden Fall nicht alleine gucken, außer wenn du sehr mutig bist.

Der Film ist nicht für dich, wenn
eine Gesichtsoperation oder Kinder haben möchtest. (Das ist nur ein Witz!). Der Film ist nicht so lang, aber manchmal fühlt es sich so, weil nichts Besonderes passiert. Der Zuschauer beachtet die Familie und ihre Aktivitäten, aber am Ende werden sich alle diese Kleinigkeiten und Details verbinden.

Trivia: 240 Zwillinge haben für die Rollen vorgesprochen.

Was war der erste Gedanke, den du hattest nachdem der Film fertig war?
Am Ende des Films, war ich verwundert, dass ich das Spin-off nicht vorausgesehen habe. Normalerweise, bei alle Filmen kann ich von Beginn des Films die Geschichte und Ausgang schätzen.

Was war dein Fazit?
Zum Schluss habe ich erkannt, wie heftig die Verbindung zwischen Geschwister sein kann. Deswegen habe ich meine Schwester sofort telefoniert und ihr den Film empfohlen.

Hast du nach dem Film irgendein Aha-Erlebnis?
Dieser Film hatte mir kein Aha-Erlebnis gebracht, aber muss ich erkennen, dass ich zu dem Schluss gekommen bin: Wenn ich Kinder haben werde, will ich ihr bester Freund, nicht nur die Mutti sein.
Natalie Roman

    Newsletter