BALCON, Odessa


Photos by: Sergey Polyakov

BALCON, Odessa

str. Bogdanova 13 ap. 9. Balcon, ODESA
Metropolis (Fritz Lang, DE 1927)

Die eigentliche Idee des „Balkonkonzerts“ entstand zufällig. Auf dem Balkon sitzend, nach einem heißen und ermattenden Tag, an dem wir gebadet und uns am Ufer des Schwarzen Meeres erholt hatten, begannen wir Musik zu machen. Nach Zurufen von Nachbarn und Bemerkungen vorbeigehender Urlauber beschlossen wir ohne lange zu überlegen, aufzutreten, vorzuspielen direkt vom Balkon aus. Es wurden zahlreiche Musiker eingeladen und das erste Konzert einen Monat später war ein voller Erfolg.

Nach fünf Jahren tauchte diese Idee von allein wieder auf und das Goethe-Institut förderte unseren Plan und gab diesem damit eine neue Richtung. Diesmal musste mehr organisiert werden. Zuerst wurde die Grundidee der Veranstaltung ausgearbeitet und danach schlossen sich Musiker, Medien und kulturelle Einrichtungen der Stadt Odessa dem Projekt an. Vorrang hatte die Suche nach Sponsoren für die Umsetzung des „Balkonkonzerts“, da es ohne ausreichende finanzielle Unterstützung schwierig gewesen wäre ein so groß angelegtes Projekt zu organisieren. Am Tag des Konzerts verblüffte der deutsche Künstler Antonio Brass das Publikum von Odessa. Die in das Projekt einbezogenen Personen schufen durch ihren Enthusiasmus und ihre gute Laune eine Atmosphäre gegenseitigen Verständnisses und Austauschs.

Was ich sagen möchte: natürlich vielen Dank. Das „Balkonkonzert“ existiert nun auch in Odessa. Wie sich später zeigte, gibt es ein ganzes Netz von organisierten Projekten dieser Art in Europa, aber auch auf anderen Kontinenten und es wird weiterentwickelt durch die Zusammenarbeit mit Musikern aus verschiedenen Städten, Regionen und Ländern. Musikalische Reglementierungen kümmern uns nicht. Die Hauptsache ist die freie Entfaltung in der Musik, sowohl für das Publikums als auch für Musiker.

Wir sind bereit für alle und mit jedem zu spielen – alles, was man spielen und anhören kann. Kommen Sie nach Odessa – Sie sind immer herzlich willkommen!

Dmitro Dulfan, Koordinator