HAI AFARA, Tohatin


Photos by: Sergiu Ciorescu, Ruben Agadjanean

HAI AFARA, Tohatin

Großes Stadion, TOHATIN

Hai afara – „Komm nach draußen“ – lautet der Name des Freiluftkino-Projekts in der Gemeinde Tohatin, das im Rahmen des Projekts „Alternative KunsTräume” von mir initiiert und umgesetzt wurde.

Die Einwohner des Dorfs Tohatin haben sich über die Herrichtung dieses Ortes gefreut. Hier können sie sich moldauische Filme ansehen, können um ein Feuer sitzen und ihre Gedanken und Eindrücke mit den anderen Dorfbewohnern oder den Verwandten vom anderen Ende des Dorfes teilen.

Durch die Implementierung des Freiluftkinos habe ich den Kreis meiner Bekannten und Freunde in dem Dorf erweitert, in dem ich geboren und aufgewachsen bin, in dem wir aber paradoxerweise bisher nicht die Möglichkeit hatten, uns mehr zu sagen als „Guten Tag“. Bislang hatte das Freiluftkino keinen Zugang zu Elektrizität, weshalb ich diese von einem Nachbarn „ausleihen“ musste. Die Kommunalverwaltung sieht unser Projekt inzwischen allerdings mit anderen Augen, und ich glaube, dass wir in naher Zukunft einen effizienten Dialog führen können, was zu einer Zusammenarbeit mit den Bildungseinrichtungen im Dorf und der Beteiligung der Einwohner führen wird.

Hai afara ist für viele der Einwohner des Dorfes Tohatin wie ein neuer, frischer oder gar exotischer Wind, einfach deswegen, weil sie die Möglichkeit haben, herzukommen, um verschiedene Leute zu treffen und sich mit ihnen auszutauschen, Filme anzusehen, die sie verstehen oder auch ihre Kinder und Enkelkinder an die frische Luft zu bringen.

Tatiana Miron, Koordinatorin