Art on Site

Das internationale Projekt "Art on Site" regt sieben deutsche Künstler durch Begegnung mit einer für sie fremden urbanen Umgebung zu neuen Kunstwerken an und ermöglicht es, die russischen Städte – Jekaterinburg, Kaliningrad, Moskau, Nischnij Nowgorod und St. Petersburg – aus dem Blickwinkel des jeweiligen Künstlers wahrzunehmen. Das Projekt fördert das Programm der Künstlerresidenzen in Russland und unterstützt den interkulturellen Dialog im Bereich zeitgenössische Kunst.

Neu

© Benjamin Bergmann

How long does it take to br(e)ake

Das Projekt von Benjamin Bergmann für St. Petersburg.
Mehr ...
© Benjamin Bergmann
    © Empfangshalle

    Die Schöne und das Biest

    Das Projekt von "Empfangshalle" für Kaliningrad.
    Mehr ...
    © Empfangshalle
      © Agnes Meyer-Brandis

      IMPACT – Stidies in Cause and Effects

      Das Projekt von Agnes Meyer-Brandis für Jekaterinburg.
      Mehr ...
      © Agnes Meyer-Brandis
        © Claudia Schmacke

        Blinder Fleck


        Das Projekt von Claudia Schmacke für Nischnij Nowgorod.
        Mehr ...
        © Claudia Schmacke
          © Via Lewandowsky

          ach schade

          Das Projekt von Via Lewandowsky für Moskau.
          Mehr ...
          © Via Lewandowsky
            © Robert Scheipner

            HYPERCOAT NN

            Das Projekt von Robert Scheipner für Nischnij Nowgorod.
            Mehr ...
            © Robert Scheipner

              Benjamin Bergmann
              Benjamin Bergmann
              in St. Petersburg

              Empfangshalle
              "Empfangshalle"
              in Kaliningrad

              Via Lewandowsky
              Via Lewandowsky
              in Moskau

              Agnes Meyer-Brandis
              Agnes Meyer-Brandis
              in Jekaterinburg

              Claudia Schmacke / Robert Scheipner
              Claudia Schmacke und Robert Scheipner in Nischnij Nowgorod