Robert Scheipner

Ich arbeite überwiegend mit orts- und medienspezifischen Installationen, die das Technische mit dem Poetischen und das Erfinderische mit dem Reflexiven verbinden. Meine bisherigen Arbeiten sind geprägt durch Skulpturen, Installationen, begehbaren Skulpturen und lokalen Eingriffen – alle ein Element des medial Vermittelten, medial Veränderten oder medial Erschaffenen integrierend. Kern meines Interesses ist es, das Reale und das Imaginäre nicht nur „allgemein“ in Beziehung zu setzten, sondern methodisch als deutlich zwei verschiedene ästhetische Perspektiven in jeder einzelnen Arbeit zu implementieren – nämlich das Reale, Materielle, Dreidimensionale, Körperliche und Gegenwärtige, das ich als das Skulpturale bezeichnen würde und das Zweidimensionale, Immaterielle, Mediale, Jenseitige und Virtuelle, das ich als das Bildhafte sehe. Beides amalgamiert als Kunstwerk soll über den Geist und die Seele des Betrachters ein Imaginäres erzeugen, das als kritische und mysteriöse Emergenz, den so involvierten Betrachter auflädt und beschäftigt.

Robert Scheipner
Robert Scheipner
Geboren 1966
Lebt und arbeitet in Berlin

Künstlerresidenz in
Nischnij Nowgorod

www.robertscheipner.de