10 Fragen an ...

10 Fragen an Armin Siebert

Armin Siebert, Diplom-Übersetzer für Russisch und Englisch, Journalist und DJ, ist Chef und Mitbegründer des Musiklabels Eastblok Music, das sich schnell in der Musikbranche als erste Adresse für leidenschaftliche, wilde und hochqualitative Musik aus Russland und anderen osteuropäischen Ländern einen Namen gemacht hat. Außerdem hat er eine eigene Radiosendung „Nightflight“ beim Berliner Sender Radio Fritz. Armin hat nicht nur sein Hobby zum Beruf gemacht, sondern ist permanent in den Weiten Osteuropas auf der Suche nach toller Musik und diesem Tick extra Leidenschaft, Verrücktheit und tiefen kulturellen Wurzeln im Einsatz.

Copyright: Amrin Siebert

Womit hast du dich in letzter Zeit beschäftigt?


Wie immer – viel Radio, Auflegen als DJ und mit meinem Label Eastblok Music, wo wir gerade eine neue CD – Swing Diskoteka – veröffentlichen. Darüber hinaus hab ich das Schreiben wieder für mich entdeckt -ich bin ja eigentlich Journalist. Habe gerade für die Bundeszentrale für politische Bildung einen Artikel zu „Rockmusik in der Sowjetunion“ verfasst. Und für die Zeitschrift Melodie & Rhythmus schreibe ich seit Beginn des Jahres zu Musik aus Osteuropa. Auch fiel es mir letztens wie Schuppen von den Augen: mensch, du bist doch ständig an so abgefahrenen Orten in Osteuropa unterwegs – schreib doch mal darüber. So habe ich gerade über einen Trip nach Abchasien geschrieben. Und Dolmetscher bin ich ja auch eigentlich. So werde ich nächste Woche nach St.Petersburg reisen als Dolmetscher für einen ARD-Dokumentarfilm.

Wie entspannst Du nach einem stressigen Tag?

Sport, raus ins Grüne, lesen, Filme gucken.

An welchem Ort fühlst Du dich richtig zuhause?

Na zuhause :-)

Was war Dein Traumberuf, als Du ein Kind warst?

Fallschirmspringer. Hab erst später erfahren, dass das eigentlich kein Beruf ist.

Was können die Deutschen/ die Russen jeweils vom Gegenüber lernen?

Die Deutschen von den Russen: Feiern, Spontaneität und tiefe Gefühle. Die Russen von den Deutschen: Disziplin, nicht immer alles extrem zu machen (Schwarz oder Weiß), Gemeinwohl und Ökologie.

Copyright: Amrin SiebertOhne was (wen) kannst Du nicht leben?

Musik.

Welches Buch liegt gerade auf Deinem Nachttisch?


Dostojewski „Die Dämonen“ (oder „Böse Geister“ wie es in der sicherlich besseren Übersetzung von Swetlana Geier heißt).

Hast Du ein Vorbild?


Da nehme ich mir hier ein bisschen, da ein bisschen: keiner ist perfekt.

Was war für Dich das wichtigste Ereignis im letzten Jahr?

Das Leben ist ein langer ruhiger Fluss…apropos, Kreuzfahrt von St.Petersburg nach Moskau über den Onega- und den Ladoga-See war toll. Überhaupt sind Reisen für mich immer tolle Ereignisse.

Du hast eine Million zu verschenken - wer erhält sie?

Na ich natürlich! Nee, wird schön aufgeteilt. Ich bring meine Schäfchen ins Trockene, Mama und Papa bekommen was für die Rente, die Geschwister, na und zum Spenden bleibt sicher auch noch was übrig.

Copyright: To4ka-Treff
Juni 2011
Links zum Thema

Facebook

To4ka-Treff bei Facebook

Newsletter „Neue Themen auf To4ka-Treff“

Anmelden und informiert bleiben!

To4ka-Treff bei vkontakte

© Colourbox
Bist du schon in der To4ka-Treff-Gruppe? Schau mal vorbei!

to4ka-treff per RSS

Fresh, Free and Gorgeous RSS/Feed Icons
Immer am Ball: mit den neusten Artikeln von to4ka-treff.

YouTube

To4ka-Treff auf YouTube