Verwandlung


Wo die Zeit zum Leben erwacht

Anna Davtyan, Armenien

  • Manchmal schafft man es, diese verschiedenen Gesichter der Zeit auf Fotos festzuhalten. Wir spüren die frische Sommerbrise ebenso wie manchmal auch die Zeit, die an uns vorbeizieht und den Raum um uns herum verändert. Wir spüren die Bewegung der Zeit vom «Jetzt» ins «Später» und vom «Damals» ins «Jetzt». Manche Momente, die wir auf Fotos festhalten, leben mit der Zeit auf und zeigen eine Bewegung, obwohl die Szenen komplett statisch sind. Sonne, Nebel, Regen, Rauch, Schatten, Wasser sind Partner der Zeit, sie wirken auf Menschen, auf ihr Leben und auf ihr Alter, auf ihre Herzen und Seelen.
  • © Anna Davtyan
    Marmaschen,
    Armenien
    Kornfelder in der Sonne. Im Hintergrund — ein halb zerstörtes (oder halb gebautes) Gebäude aus der Sowjetzeit, verschlungen durch Zeit.
  • © Anna Davtyan
    Jerewan,
    Armenien
    Zwei Menschen angeln in einem künstlich angelegten Gewässer. Der Nebel verschlingt ihre Gestalten und den Teich wie eine Decke aus Zeit.
  • © Anna Davtyan
    Nordosten Armeniens
    Eine natürliche Heilquelle. Wie eine Zeitmaschine bannt sie sich voller Kraft seit Jahrzehnten ihren Weg aus der Erde.
  • © Anna Davtyan
    Dorf Panik,
    Armenien
    Eine Frau namens Sara, 85 Jahre alt. Ihre Schwester und Schwiegertochter helfen ihr, nachdem sie ein Bad genommen hat. Die Zeit hat ihre Kräfte geraubt, ihren Körper schwach und schutzlos gemacht.
  • © Anna Davtyan
    Dorf Landschik,
    Armenien
    Ein junger Mann versucht, während eines starken Regens, ein Auto anzuhalten. Man hat das Gefühl, dass in diesem Teil Armeniens Zeit in einem ganz eigenen Tempo voranschreitet. Im Winter sind die Straßen hier aufgrund der Schneemassen nicht zu befahren. Dann scheint es oft, als ob der Schnee hier niemals aufhört.
  • © Anna Davtyan
    Dorf Landschik,
    Armenien
    Anoschavan macht ein Lagerfeuer. Es ist so, als ob sein Körper in einer Zeitkapsel steckt, die aus Schatten und Rauch besteht.
  • © Anna Davtyan
    Artik,
    Armenien
    Rauchschwaden vermischt mit Sonnenstrahlen. Zeit wird hier dichter, windet sich um jedes Blatt, jeden Baumstamm.
  • © Anna Davtyan
    Jerewan,
    Armenien
    Eine Frau betrachtet aufmerksam eine Hauswand. Sie ist wie in der Zeit erstarrt, zwischen Bewegung und Lethargie. Die Schatten zählen Sandkörner, die in einer Sanduhr langsam, aber sicher nach unten rieseln.

    Werde Teil der Konverter Community

    NEUES THEMA

    Medien

    Digitale Informationen und wie wir damit umgehen
    ZEITGEIST

    Zeit

    Gedanken über eine unserer ambivalentesten Ressourcen

    Verwandlung

    Beobachtungen über den Lauf der Zeit und seine Folgen
    KONSUM

    Haben und Sein

    Über Konsum, Gesellschaft und Geld

    Geld

    Über das Universalrezept zum Glücklichsein
    GRENZE

    GRENZZONE

    Schwankendes Gleichgewicht grenzwertiger Zustände

    ENT-FERNUNG

    Fotostrecken und Bildergalerien über Grenzen,greifbaren und mentalen
    INSPIRATION

    SEROTONIN

    Über die Inspiration und den Schlaf der Vernunft 

    SCHAU

    Über das Kino: was sehen und wie sehen
    SPECIALS

    BERLINALE-SPECIAL

    Konverter hat sich vom Filmfieber der Berlinale anstecken lassen und für Euch eine einzigartige Übersicht des Festivals vorbereitet

    TRÄUME AUS ST. PETERSBURG

    Das Fotoprojekt „Träume aus St. Petersburg vermittelt einen Eindruck von den Gefühlen und den Lebensrealitäten junger Petersburger