Schultheaterfestival 2011

Insgesamt 20 Theatergruppen aus Schulen in Sankt-Petersburg und aus dem Nordwesten der Russischen Föderation, in denen Deutsch als Fremdsprache unterrichtet wird, nehmen am Schultheaterfestival 2011 teil. Nachdem eine Jury im Februar die besten acht Theatergruppen ausgewählt hat, präsentieren diese im Finale am 17. und 18. März ihre unterhaltsamen Stücke in deutscher Sprache.


Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine bunte Auswahl an verschiedenen, vor allem zeitgenössischen oder von den Gruppen in Eigenregie entworfenen Stücken, so wird unter anderem mit „Aschenputtel: neue Version“ eine Neuinterpretation des Märchens geboten. „Der gestiefelte Kater heute“ wurde von seinen Darstellern an die Gegenwart adaptiert. Der Beitrag „Jugendszene“ basiert auf einem von den Schülern selbst verfassten Drehbuch. „Eine Woche voller Samstage“ ist ein Stück nach der literarischen Vorlage von Paul Maar und „Der ganze Sommer an einem Tag“ ist eine freie Interpretation des Textes von Ray Bradbury. Am 17. und 18. März 2011, direkt im Anschluss an die Aufführungen, führt der Theaterpädagoge, Denis Ponomarenko, mit Schülern und Spielleitern Aufführungsgespräche.

Am 18. März, während die Jury das Siegerensemble ermittelt, bieten Workshops von Theaterspezialisten den jungen Schauspielerinnen und Schauspielern die Möglichkeit, sich intensiv z.B. mit szenischer Bewegung, Maskenbildung und Interaktion mit Musik sowie dem Zusammenspiel auf der Bühne zu beschäftigen.

Wir gratulieren der Theatergruppe "Mosaik" des Gymnasiums 159 "Bestushewskaya" aus St. Petersburg, die mit dem mitreißenden und kreativen Stück "Aschenputtel: neue Version" bei dem Schultheaterfestival 2011 gewonnen hat. Die Schülerinnen und Schüler dieses Ensembles haben Anfang Juni 2011 an den Nürnberger Kulturtagen teilgenommen und dem deutschen Publikum ihr Stück erfolgreich präsentiert.

Anitschkow-Palast

Partner des Schultheater-festivals

Der Bundesverband "Theater in Schulen"

„Theater in der Schule muss sein!“