Schultheaterfestival 2013: Programm

Gymnasiums „Jovan Jovanovic Zmaj“ Novi Sad, Serbien

Goethe-InstitutSpielleiter: Dragan Vulic

Goethe-Institut

Die Theatergruppe wurde 2010 am Gymnasium "Jovan Jovanovic Zmaj" in Novi Sad gegründet. Wir sind Schülerinnen und Schülern, die sich in die deutsche Sprache und Schauspielerei verliebt haben. Kurz nachdem wir uns kennengelernt hatten, begann unsere Theatergruppe mit der Vorbereitung des ersten Theaterstückes - "Aschenbrödel", einer Groteske auf das bekannte Märchen der Gebrüder Grimm. Dieses Stück wurde im Oktober 2010 zum ersten Mal aufgeführt. Darüber hinaus hat unsere Theatergruppe im April 2012 an den "Schultheatertagen" in Weimar und im Sommer 2012 an einem Schultheaterfestival in Heidelberg teilgenommen.

Stückbeschreibung

Drei Wochen drüber
Hans Georg Kraus
"Drei Wochen drüber" ist eine Szenenfolge aus fünf Einzelszenen. Es ist ein Jugendtheaterstück, in dem es um eine schwangere Schülerin geht. Dabei ist diese Schülerin eine fiktive Rolle - ihre Antworten und Reaktionen sind weder zu hören noch zu sehen. Alle Darsteller verhalten sich so, als säße das Mädchen auf einem ganz bestimmten Platz unter den Zuschauern. So werden die Zuschauer ungewollt und unmerklich in die Rolle der Schwangeren hineingedrängt. Man wird bald erkennen, dass das soziale Umfeld - also auch man selbst- mit all seinen Fehlern und Schwächen das eigentliche Thema des Stückes ist.

    Anitschkow-Palast

    Partner des Schultheater-festivals

    Der Bundesverband "Theater in Schulen"

    „Theater in der Schule muss sein!“