Schultheaterfestival 2013: Teilnehmer

Theatergruppe „Zauberspiegel“

Goethe-InstitutSchule 636 St. Petersburg
Spielleiterinnen: Anastasia Schischlowa, Irina Ogandzhanian, Elena Ossetrova

Goethe-Institut

Unsere Theatergruppe "Zauberspiegel" ist dank der gemeinsamen Arbeit mit dem Jugendhaus "Fontanka-32" entstanden. Wir nehmen auch an internationalen Projekten, Schüleraustauschen, Stadtveranstaltungen und anderen Aktionen teil. Voller Begeisterung inszenieren wir schon lange Theaterstücke auf Russisch. Jetzt haben wir die Möglichkeit, unsere Fähigkeiten in deutscher Sprache unter Beweis zu stellen und dabei auch unsere Deutschkenntnisse zu erweitern und zu verbessern.

Stückbeschreibung

Alice im Wunderland
Nach Lewis Carroll
Grundthema des Stücks ist das Finden der eigenen Identität. Alice wird von einer Traumwelt so verwirrt, dass sie bald selbst nicht mehr weiß, wer sie ist. Wird sie jedoch am Anfang noch als willenloses Mädchen herumgeschoben und zurechtgewiesen, so entwickelt sie sich im Laufe des Stücks zu einer selbstbewussten jungen Frau, die sich auch in schwierigen Situationen durchsetzen kann. Weitere Themen sind die Suche nach der Glückseligkeit und dem Umgang mit Regeln und Vorschriften. Je älter ein Kind wird, desto mehr sieht es sich mit sozialen Umgangsformen, Erwartungshaltungen und der Regelhaftigkeit des Erwachsenenalltags konfrontiert. Solange ein Mensch den Sinn und Zweck von Regeln nicht kennt, erscheinen sie ihm leer und sinnlos. Alice fragt sich immer wieder, warum es Regeln gibt, und ob bzw. wie man sie umgehen kann. Das Ausloten der eigenen Grenzen führt schließlich auch zu einer bewussten Übernahme von Verantwortung und ist damit auch ein wichtiger Schritt in die Selbständigkeit.

    Anitschkow-Palast

    Partner des Schultheater-festivals

    Der Bundesverband "Theater in Schulen"

    „Theater in der Schule muss sein!“