Schultheaterfestival 2014

Zum 18. Mal veranstalten das Goethe-Institut und der Klub "Drushba" des Anitschkov-Palastes das Schultheaterfestival in St. Petersburg. Wir freuen uns darüber, dass auch in diesem Jahr ein Gastensemble aus dem Ausland teilnimmt, die Schultheatergruppe der Schule "I.T.C. Donato Bramante" aus Pesaro in Italien.


Am 13. und 14. März treffen sich im TJUT, dem Theater der kreativen Jugend, Schüler aus St. Petersburger Schulen sowie aus Kaliningrad, die Deutsch als erste oder zweite Fremdsprache lernen und mit Begeisterung Theater in deutscher Sprache spielen.

Die sieben besten Ensembles, die in einer Vorauswahl ermitteltet wurden, präsentieren an beiden Tagen ihre Stücke und das Angebot ist wie immer bunt und abwechslungsreich:

Unsere jüngsten Schauspieler, die alle aus St. Petersburg kommen, treten am 13. März auf: Die Gruppe "Expromt" mit dem Stück "Die Heinzelmännchen", das Ensemble "Schnappi" mit "Die wilden Schwäne", die Schule Nr. 481 mit "An der Arche um acht" und die Schule Nr. 636 mit ihrem Stück "Die kleine Hexe".

Am 14. März stehen etwas ältere Schüler auf der Bühne: Die Schule Nr. 8 aus Sovetsk im Kaliningrader Gebiet präsentiert "Tills Streiche in der Schule" und das Ensemble der Schule Nr. 31 in Kaliningrad lässt uns die Geschichte von "Romeo und Julia" miterleben. Beide Kaliningrader Gruppen nehmen als Sieger des Schultheaterfestivals ihrer Region an unserem Finale teil. Bertolt Brechts "Der gute Mensch von Sezuan" wird von Schülern des Petersburger Gymnasiums Nr. 631 aufgeführt. Dieses Ensemble ist erstmalig bei unserem Festival dabei. Von unserer Gastgruppe aus Italien wird abschließend das Stück "Nirgendland – der Andere" nach Max Frischs "Andorra" zu sehen sein. Darin geht es um unseren Umgang mit dem Anderen, unseren Vorurteilen, unseren Demütigungen und, wie wir ihn somit zu unserem Opfer machen.

Die Gewinner des Festivals 2014 stehen fest!

Wir gratulieren der Theatergruppe der Schule 481 aus St. Petersburg, die mit dem Theaterstück "An der Arche um acht" nach Ulrich Hub den ersten Platz beim Schultheaterfestival 2014 belegt hat und ihren Beitrag dieses Jahr bei den 5. Zentralen Bayerischen Theatertagen in Bad Windsheim präsentieren wird.

Den zweiten Platz belegte die Gruppe "Theaterhalbkreis" des Gymnasiums 631 aus St. Petersburg mit ihrem Stück "Der gute Mensch von Sezuan" nach Bertolt Brecht. Die Schülerinnen und Schüler dieses Ensembles werden ihren Beitrag im September bei der Eröffnung des Jahres der Deutschen Sprache und Literatur in Moskau zeigen.

Anitschkow-Palast

Partner des Schultheater-festivals

Der Bundesverband "Theater in Schulen"

„Theater in der Schule muss sein!“