Eriksson, Sara

Sara Eriksson ist in Göteborg geboren und aufgewachsen. In den letzten Jahren wohnte sie ab und zu in Deutschland. Nach ihrem Magisterabschluss mit Schwerpunkt Literaturwissenschaft und Deutsch gab sie selbst ein "Literarisches Übersetzerseminar an der Hochschule in Södertälje. Sara Eriksson wohnt mittlerweile die meiste Zeit des Jahres in Schweden, aber ist immer mal wieder in Deutschland.

Auswahl an übersetzten Titeln:
  • Felicitas Hoppe: Pigafetta (Pigafetta). Rámus förlag, 2009

Drei Fragen an Sara Eriksson:

War Übersetzerin Ihr Traumjob? Weshalb sind Sie Übersetzerin geworden?
Ich habe Literaturwissenschaft und Deutsch studiert und schreibe auch selbst, so lag es nahe, gelegentlich nach dem Übersetzerberuf zu schielen. Aber erst, als ich versuchte, selbst zu übersetzen, wurde das Übersetzen schlagartig zum Traumberuf.

Welches ist Ihr deutsches Lieblingsbuch und warum?
Ich dachte, dass ich Felicitas Hoppe überdrüssig sein würde, nachdem ich sie übersetzt habe, aber das Gegenteil trat ein. Ich fühle mich in ihrer Art zu schreiben zu Hause und finde immer noch, dass ihre Bücher zu den spannendsten der deutschen Gegenwartsliteratur zählen. Aber wenn ich mich jetzt für ein einziges Lieblingsbuch entscheiden müsste, ist Berlin Alexanderplatz ein Werk, das mich lange beschäftigt hat. Es zählt zu den wenigen Romanen, die ich von ihrer sprachlichen Form, aber auch von ihrer Handlung her interessant finde. Genauso soll Literatur in meinen Augen sein, leichtzugänglich aber zugleich herausfordernd.

Gibt es ein Buch, das du Sie unbedingt übersetzen wollen?
Und wieder ist es schwer, einen einzelnen Titel zu benennen. Felicitas Hoppe möchte ich unbedingt weiterübersetzen. Und irgendwann möchte ich mich an Emine Sevgis Özdamars Mutterzunge heranwagen, in dem das Deutsche durch das Türkische und Arabische bereichert wird.

    Übersetzung des Jahres

    Fünfzig Bücher sind nominiert für den Preis Übersetzung des Jahres 2012, den der Schwedische Schrifstellerverband vergibt, darunter auch vier Übersetzungen aus dem Deutschen. Mehr...

    Weblog: Alles Autobahn?

    Deutschland hat viel mehr zu bieten als nur Klischees – ein Blog über die kulturelle Vielfalt des Landes.