Carl Schmitt: Bibliografie

Ausgewählte Werke

Politische Theologie II. Die Legende von der Erledigung jeder Politischen Theologie, 1970

Der Nomos der Erde im Völkerrecht des Jus Publicum Europaeum, 1950

Der Leviathan in der Staatslehre des Thomas Hobbes. Sinn und Fehlschlag eines politischen  Symbols, 1938

Legitimität und Legalität, 1932

Verfassungslehre, 1928

Der Begriff des Politischen, 1927 (zunächst als Aufsatz im Archiv für Sozialgeschichte und Sozialpolitik, 1928 als Buch, 1932 erweitert)

Die Kernfrage des Völkerbundes, 1926

Die geistesgeschichtliche Lage des heutigen Parlamentarismus, 1923

Politische Theologie. Vier Kapitel zur Lehre von der Souveränität, 1922

Die Diktatur. Von den Anfängen des modernen Souveränitätsgedankens bis zum proletarischen Klassenkampf, 1921

Politische Romantik, 1919

Der Wert des Staates und die Bedeutung des Einzelnen, 1914

Gesetz und Urteil, 1912 




















Bücher, über die man spricht

Empfehlungen aus Mittelosteuropa zu neuer deutschsprachiger Belletristik und Sachliteratur: „Bücher, über die man spricht“ stellt zwei Mal im Jahr Neuerscheinungen vor und vermittelt aktuelle Tendenzen.