Jakob Arjouni: Biografie

 

Geboren 8. Oktober 1964 in Frankfurt
Gestorben am 17. Januar 2013

1983 Abitur in Odenwald;
lebte 2 Jahre in Montpellier (Südfrankreich) und arbeitete u.a. als Kellner

1986 Schauspielschule in Berlin (abgebrochen)

1987 Baden-Württembergischer Autorenpreis für das deutschsprachige Jugendtheater für das Theaterstück Nazim schiebt ab

1991 Verfilmung von Happy Birthday, Türke durch Doris Dörrie

1992 Deutscher Krimipreis für Ein Mann, ein Mord

2005 “Writer in Residence“ im Deutschen Haus der New York University

lebte als freier Schriftsteller wahlweise in Berlin und in Ginestas (Südfrankreich)

Letzte Aktualisierung: Juni 2013

Bücher, über die man spricht

Was ist neu erschienen auf dem deutschen Buchmarkt? Vorgestellt mit Rezensionen aus der deutschsprachigen Presse