Workshop in Budapest, Ungarn

Sind wir Zuhause? / Willkommen zu Hause!

© Oliver Elser/DAMDer VIII. Bezirk von Budapest (Magdalenen Viertel) hat verglichen mit anderen Bezirken eine schwache Identität. Es ist der Bezirk mit dem höchsten Anteil von Roma an der Gesamtbevölkerung (ca. 60%). Trotz seines hohen Bevölkerungsanteils ist die Roma Kultur nicht im öffentlichen Raum präsent. Das Magdalenen Viertel hat für die Roma mehr oder weniger den Charakter eines Ghettos. In diesem Viertel ist die Arbeitslosenrate in ganz Budapest am höchsten. Die Gebäude wurde zum Großteil vor dem II. Weltkrieg gebaut, der Anteil von kleinen Wohnungen ohne Komfort ist groß.

    Nichts tun <- -> aktiv sein

    Wenn man als Nicht-Roma im Bezirk unterwegs ist, fühlt man sich wie ein Außenseiter. Deshalb sollte man sich vornehmen, die Grenzen zu verwischen und sich die Bedürfnisse und das kulturelle Potenzial der Roma Bevölkerung bewusst zu machen.Mehr ...

    Dossier: Stadtentwicklung in Deutschland und Lettland

    © Architektenbüro ARHIS
    Ökologische, soziale und wirtschaftliche Entwicklungen stellen die Stadtplanung international vor große Herausforderungen.

    Dossier: Postindustrielle Städte und Kultur in Deutschland und Tschechien

    Foto: Martin Popelar
    Über Jahrzehnte haben Schwerindustrie und Bergbau Land und Leute geprägt. Heute suchen ehemalige Industriestädte nach neuen Identitäten.