Worhshop in Ljubljana, Slowenien

Potentiale sichtbar machen

Das Stadtviertel Spodnja Šiška verfügt über eine Reihe von Potentialen, die es lediglich zu aktivieren gilt. Einige dieser Potentiale sind nicht ohne weiteres sichtbar und werden entsprechend weder von der Bevölkerung noch von Planung-Institutionen wahrgenommen.

Ein Grund scheint eine gewisse Beliebigkeit und mangelnde Struktur des städtischen Raumes zu sein, sowie vielerorts die fehlende Zugänglichkeit zu sein. Aber auch ein mangelndes Bewusstsein und Wissen über die historische Entwicklung von Šiška scheint ein Grund für die geringe Identifikation mit dem Stadtviertel zu sein.

Potentiale, die während des Workshops sichtbar wurden:
  • historische Gebäude (zwei alte Kirchen)
  • Geschichte Šiška
    (Naherholungsgebiet mit Biergärten und Weinbars)
  • viele offene und grüne Bereiche
  • Šiška Markt und eine alte Bäckerei
  • der nahe gelegene Rožnik Berg
Strategien um Potentiale durch architektonische Interventionen zu aktivieren
  • existierende grüne Bereiche definieren
  • Möbelierung "öffentlicher" Räume
  • Geschichte von Šiška aktivieren

Šiška Pfad

Der Šiška Pfad ist ein gekennzeichneter Pfad durch Šiška mit "Event Spots" und "Info Points". Ein visuelles Informations-System weist auf Aktivitäten, Initiativen und besondere Einkaufsmöglichkeiten wie den Šiška Market, eine alte Bäckerei und andere Besonderheiten in Šiška hin.

Stadtmöbel

Eine Serie von Stadtmöbeln definiert öffentliche Orte in Šiška. Vorstellbar wären Tische, Bänke, Schachtische, Fahrradständer, Skatepark-Elemente und Spielgeräte oder auch Objekte, die Grünflächen.

    Dossier: Postindustrielle Städte und Kultur in Deutschland und Tschechien

    Foto: Martin Popelar
    Über Jahrzehnte haben Schwerindustrie und Bergbau Land und Leute geprägt. Heute suchen ehemalige Industriestädte nach neuen Identitäten.

    Dossier: Stadtentwicklung in Deutschland und Lettland

    © Architektenbüro ARHIS
    Ökologische, soziale und wirtschaftliche Entwicklungen stellen die Stadtplanung international vor große Herausforderungen.

    Download