Produzenten

Consultant:
Maike Pies

Was machen Sie in Ihrem Beruf?

Ich bin TV-Produzentin im deutschen Produktionshaus tvision GmbH in Köln. Für das Kinderfernsehen habe ich jetzt fast 10 Jahre gearbeitet und in meiner jetzigen Position als ausführende Produzentin bin ich verantwortlich für verschiedene Programme, die wir produzieren. Die meiste Zeit des Tages bin ich damit beschäftigt, neue Themen zu finden, dramaturgische Strukturen für unsere neuen Episoden zusammen mit meinem Redaktionsteam zu entwickeln und Drehbücher und Filme von anderen Redakteuren zu kontrollieren und zu überprüfen. Außerdem entwickele ich Ideen und Konzepte für neue Programme.

Was und wo haben Sie studiert?

Ich habe Medienwissenschaften, Englische Literatur und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bonn studiert.

Warum möchten Sie Kinderfernsehen produzieren?

Ich liebe es total Kinderfernsehen zu produzieren, weil es seine große Herausforderung ist und gleichzeitig sehr viel Spaß macht. Man kann sehr kreativ sein, fast alles ist erlaubt und es wird nie langweilig. Außerdem glaube ich, dass die Qualität des Kinderfernsehens wichtig ist und es mich wirklich zufrieden macht, wenn ich am Ende des Tages normalerweise mit einem guten Gefühl nach Hause gehe und ich etwas produziert habe, was hoffentlich „nützlich“ ist.

Was ist eine Ihrer glücklichen Kindheitserinnerungen?

Unzählige Memory Spielrunden mit meinem Großvater. Meine Großmutter spielte nie mit uns mit, aber sie schaute uns immer zu, während sie Socken stopfte, oder sie versuchte mir geheime Hinweise durch ihr Räuspern zu geben, wenn ich dran war. Die meiste Zeit half mir ihr Schummeln um die richtige Karte auszusuchen und meinen Großvater zu besiegen. Wahnsinn, ich war so stolz!! Natürlich noch mehr, weil mein Großvater dann immer so tat als ob er nicht merken würde, was sich abspielte.

Was ist Ihr Traum oder Ziel im Leben?

Ich hoffe wirklich, dass mein Beruf in der Zukunft genauso erfüllend ist und Spaß macht wie jetzt. Ich würde es lieben, mit internationalen Kollegen weiterhin zusammenzuarbeiten, die mich inspirieren weil es einer der bereicherndsten Erfahrungen während der vergangenen vier Jahre waren, in denen wir an „I Got It!“ gearbeitet haben. Reisen und so viel wie möglich von der Welt zu sehen ist auch ganz oben auf meiner Wunschliste!