Wissenschaftsfilmfestival

FILMEINREICHUNG AB JETZT MÖGLICH

Das Science Film Festival des Goethe-Instituts hat im Jahr 2017 zum ersten Mal über eine Million Besucher erreicht und ist damit auch weiterhin die größte Veranstaltung seiner Art weltweit. Die Preisträger in den sechs Kategorien des Science Film Festivals 2017 werden hier bekannt gegeben. Wir gratulieren den Gewinnern und danken allen Filmemachern und Produzenten für ihre Beiträge und ihre Teilnahme.

Im Jahr 2018 findet das Science Film Festival vom 1. Oktober bis 23. Dezember . in über 20 Ländern in Südostasien, Südasien, dem Nahen Osten und Afrika statt. Das Festival lädt die Besucher ein, die besten Produktionen der internationalen Wissenschaftskommunikation zu erleben und sich mit dem diesjährigen Thema auseinander zu setzen: die Anforderungen an eine rapide wachsende Weltbevölkerung als eine der zentralen Herausforderungen dieses Jahrhunderts. Wenn wir über Bedrohungen für die Umwelt nachdenken, stellen wir uns Autos und wachsende Städte vor, nicht das Essen auf unseren Tischen. Tatsächlich stellt Nahrung jedoch eine der größten Gefahren für den Planeten dar. Daher wird das Science Film Festival 2018 ganz im Zeichen des Schwerpunktthemas DIE LEBENSMITTELREVOLUTION stehen.

Wir freuen uns darauf, Beiträge zu diesem und anderen Themen aus Wissenschaft und Technologie über unser Online-Anmeldeformular bis zum 23. März 2018 entgegenzunehmen.

Image Map
    © NHK, Natural History New Zealand Limited und CCTV9 in Kooperation mit ARTE für Science Channel

    PREISTRÄGER 2017

    • © Les- Films I'ici Hey Jude Productions
      Visual Effects & Cinematography Award
      Amos, The Impossible Shot
    • © NTR
      IPST Education Award
      Full Proof – Salt
    • © a & o buero filmproduktion
      Ecofilmprize
      Bugs – Nature's Little Superheroes
    • © NOVA Production
      Discovery Award
      Iceman Reborn
    • © NHK
      Technology Award
      Evolving AI: Blessing or Curse?
    • © ALTOMEDIA
      Prize of the Jury
      Dynamic Salt
      The Festival
      Countries and Programme
      Awards