Preise

Preis für visuelle Effekte und Kinematografie

Titel: Amos, The Impossible Shot

Regie: Yonatan Nir, Dani Menkin
Produziert von: Les Films d'lci- Hey Jude Productions
Land: Frankreich
Jahr: 2016
Länge: 52:10 Minuten

Gewinner 2017: Amos, The Impossible Shot

Amos Nachoum ist einer der größten Unterwasserfotografen aller Zeiten. Seine Faszination für das Leben im Ozean hat ihn dazu gebracht, eine einzigartige Herangehensweise zu entwickeln, die ihn seinen Subjekten ohne Schutz gegenüberstellt. In diesem Film kann das Publikum nicht nur Zeuge seiner schönen Bilder werden, sondern auch der herausfordernden Reise folgen, um solche Aufnahmen zu machen. Der Film führt den Zuschauer auf eine aufregende Reise in die kanadische Hocharktis, um Amos Nachoum bei seiner ultimativen Herausforderung zu begleiten: ungeschützt mit einem Eisbären zu schwimmen. „Amos, The Impossible Shot“ zeigt die Kraft der Kinematografie in der Natur und im wissenschaftlichen Filmemachen, um den Betrachter zu neuen Horizonten zu führen. Durch die Linse der Filmemacher erfahren wir selbst, welche Leidenschaft, Hingabe und Geschicklichkeit hinter der Kamera steckt, um solche Erfahrungen festzuhalten und zu teilen.