Günter Grass

© Hans Grunert
© Hans Grunert
Günter Grass

Gespräch mit Günter Grass

İstanbul Üniversitesi, Güzel Sanatlar Bölümü, Kuyucu Murat Paşa Medresesi
14.04.2010, 14:00

Podiumsdiskussion mit Günter Grass, Yaşar Kemal, Monika Maron, Attila Bartis, Stefan Brijs (Mehr ...)
İstanbul Harbiye Muhsin Ertuğrul Tiyatrosu
15.04.2010, 15:00-17:00


Biografie

Der Bildhauer, Grafiker und Schriftsteller Günter Grass wurde am 16. Oktober 1927 in Danzig geboren. Im Zweiten Weltkrieg geriet er in amerikanische Kriegsgefangenschaft. Nach seiner Freilassung absolvierte er eine Steinmetzlehre und studierte Grafik und Bildhauerei in Düsseldorf und Berlin. 1956 erschien sein erster Gedichtband mit Zeichnungen, 1959 sein erster Roman, Die Blechtrommel. Seine Werke wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet: 1965 erhielt er den Georg-Büchner-Preis, 1968 den Fontane-Preis, 1977 den Mondello-Preis, 1982 den Antonio-Feltrinelli-Preis und 1999 den Nobelpreis für Literatur. Günter Grass lebt heute in der Nähe von Lübeck.

Ausgewählte Werke
  • Als der Zug abfuhr. Rückblicke auf die Wende, 2009
  • Unterwegs von Deutschland nach Deutschland. Tagebuch 1990, 2009
  • Die Box. Dunkelkammergeschichten, 2008
  • Dummer August, 2007
  • Beim Häuten der Zwiebel, 2006
  • Lyrische Beute, 2004
  • Letzte Tänze, 2003
  • Im Krebsgang, 2002
  • Fünf Jahrzehnte. Ein Werkstattbericht, 2001
  • Mein Jahrhundert, 1999
  • Fundsachen für Nichtleser, 1997
  • Der Schriftsteller als Zeitgenosse, 1996
  • Ein weites Feld, 1995
  • Die Deutschen und ihre Dichter, 1995
  • Novemberland, 1993
  • Unkenrufe, 1992
  • Zunge zeigen, 1988
  • Mit Sophie in die Pilze gegangen, 1987
  • Die Rättin, 1986
  • Kopfgeburten oder die Deutschen sterben aus, 1980
  • Das Treffen in Telgte, 1979
  • Der Butt, 1977
  • Aus dem Tagebuch einer Schnecke, 1972
  • Die Plebejer proben den Aufstand. Ein deutsches Trauerspiel, 1966
  • Hundejahre, 1963
  • Katz und Maus, 1961
  • Die Blechtrommel, 1959