Hristo Karastoyanov

© Mira Minkova
© Mira Minkova
Hristo Karastoyanov

Lesetermine

Kocama Kari Ariyorum (Ich suche eine Frau für meinen Mann)


Trabzon Karadeniz Teknik Üniversitesi Fen Edebiyat Fakültesi Nazım Terioğlu Anfisi
21.10.2009, 15:00

Trabzon Sanat Evi
23.10.2009, 14:00



Biografie

1950 in Topolovgrad/Bulgarien geboren, veröffentlichte Hristo Karastoyanov bis heute 25 Werke, darunter Kurzgeschichten, Romane, Essays und Lyrik. Zu seinen vielen Auszeichnungen gehören der Preis des Bulgarischen Schriftstellerverbandes für Bemerkungen zur Historischen Naivität im Jahr 2000, der Razvitie-Literaturpreis für Der Tod ist zu bevorzugen als bester zeitgenössischer bulgarischer Roman 2003, aber auch die „Goldene Kette“ für Kurzgeschichten der Tageszeitung Trud und der Chudomir-Preis für humoristische Belletristik. Karastoyanov lebt und arbeitet heute in der bulgarischen Stadt Yambol.

Bibliografie – vorerst nur auf Englisch

  • Resistance.net, 2008
  • Parallel Paranoias (two volumes – ID: The Year of the Tiger and 2007: Extant Memories), 2008
  • Atlantis: Acts, 2008
  • Consequences, 2005
  • La Vie En Rose and Others of That Type, 2004
  • Death Is of Preference, 2003
  • Autopia: The Other Road to Hell, 2003
  • Nefertiti in a Dark Night, 2001
  • ID: The Year of the Tiger (co-writer: Lyubomir Kotev), 2000
  • Notes on Historical Naivete, 1999
  • The Death of Sancho Panzo, 1997
  • Life: The Third Lie, 1996
  • Dusty Summer, 1995
  • Notes from the Times When the Future Was Bright, 1993
  • Dodder (trilogy: Perpetuum Mobile, Dodder and Mixed Up Chronicle), 1990 and 2001
  • Ripe Taste, 1989
  • Mixed Up Chronicle, 1987
  • This Eternal Land, 1985
  • Perpetuum Mobile, 1984
  • Matvei Valev, 1982
  • Cracked Asphalt, 1981

“Kocama Karı Ariyorum“ / „Ich suche eine Frau für meinen Mann“