Müge Iplikci

© Bülent Kavadarlı
© Bülent Kavadarlı
Müge Iplikci

Lesetermine

Arı

Sofia National Palace of Culture
04.05.2010, 14:00

Sofia Red House Centre for Culture and Debate
05.05.2010, 18:00

Wien Universität Wien, Institut für Orientalistik
27.05.2010, 14:00

Wien UNESCO-Schule "Schulen des bfi Wien"
28.05.2010, 10:30

Wien Hauptbücherei Wien
28.05.2010, 19:00


Biografie

Müge Iplikci wurde 1966 in Istanbul geboren. Nach ihrem Anglistik-Studium an der Universität Istanbul und der Ohio State University lehrte sie in der Türkei und in den USA Englisch sowie Türkisch und arbeitete an der Istanbuler Bilgi Universität. Bekannt wurde die Autorin durch ihre Erzählungen, in denen sie sich aus einer feministischen Perspektive mit der Rolle der Frau in der türkischen Gesellschaft befasst. Bis heute hat sie fünf Erzählbände und drei Romane veröffentlicht. Die Schriftstellerin, deren Werke in mehrere Sprachen übersetzt wurden, erhielt 1996 den Yasar Nabi Nayir Jugendpreis für Literatur. Müge Iplikci lebt heute in Istanbul.

Ausgewählte Werke
  • Kısa Ömürlü Açelyalar, 2009
  • Kafdağı, 2008
  • Cemre, 2006
  • Kül ve Yel, 2004
  • Transit Yolcular, 2002
  • Arkası Yarın, 2001
  • Columbus’un Kadınları, 2000
  • Perende, 1998
Links zum Thema