Ekaterina Yossifova

© Jassen Alexandrov
© Jassen Alexandrov
Ekaterina Yossifova

Lesetermine

Poems

Kayseri Lisesi
18.12.2009, 10:00

Kayseri Sami Yangın Anadolu Lisesi
18.12.2009, 14:00

Kayseri İl Kültür ve Turizm Müdürlüğü
Kayseri Kültür Merkezi, Küçük Salon
19.12.2009, 14:00


Biografie

Geboren 1941 in Kjustendil/Bulgarien, arbeitete Ekaterina Yossifova nach ihrem Studium der russischen Philologie als Lehrerin, Journalistin, Dramaturgin, Übersetzerin, Literaturredakteurin und -kritikerin. Zu ihrem schriftstellerischen Werk gehören zahlreiche Gedichtbände sowie zwei Kinderbücher. Neben einer Vielzahl an Poesiepreisen ihres Landes wurde die Dichterin auch mit dem Iwan-Nikolov-Preis für ihr Gesamtwerk ausgezeichnet. Ekaterina Yossifova lebt heute in Sofia.

Bibliografie
  • Rıtse [Hände], 2006
  • Nagore-Nadolu [Oben/unten], 2004
  • Nişto novo [Nichts Neues], 2001
  • Legenda za magiçniya pevets [Die Legende des Zaubersängers], 2000
  • Malko stihotvoreniya [Einige Gedichte], 1998
  • İstinska prikazka za Poli [Die wahre Geschichte von Poly], 1994
  • Nenujno povedenie [Unnötiges Benehmen], 1993
  • Podozreniya [Verdächtigungen], 1993
  • İmena [Namen], 1987
  • Kışta v poleto [Haus auf dem Felde], 1983
  • Posveştenie [Widmung], 1978
  • Noştem ide vyatır [Nachts kommt der Wind], 1972
  • Kıso pıtuvane [Kurze Reise], 1969