Annie & Boo

Annie & Boo


D 2003, 35 mm, Dolby Digital, Farbe, mit Dialog, 15 Minuten, 3D-Computeranimation
Regie, Kamera, Schnitt, Animation: Johannes Weiland; Drehbuch: Dirk Stoppe; Musik: Andy Groll, Natalia Dittrich; Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg, Michael Schaefer;
Zum ersten Mal in ihrem Leben begegnet das junge Mädchen Annie einem wirklichen Zufall. Sein Name ist Boo, und Boo hat noch nie zuvor ein Mädchen getroffen...

Über den Regiesseur Johannes Weiland

Biographie: Johannes Weiland wurde 1977 in Freiburg geboren und studierte von 1998 bis 2003 an der Filmakademie Baden-Württemberg. Während seines Studiums produzierte er den Kurzfilm „Hessi James“, der zahlreiche Preise erhielt und für den „Studenten-Oscar“ nominiert wurde. Annie & Boo ist sein Diplomfilm. Nach seinem Abschluss arbeitete Johannes Weiland als Animationsregisseur bei Studio aka, London, seit 2004 hauptsächlich als Regisseur und Animator für Studio Soi, Ludwigsburg
Filmografie: Hessi James (2000), Olis Chance (2005), Der Kleine und das Biest (2009, Co-Regie mit Uwe Heidschötter), Das Bild der Prinzessin (2010, Co-Regie mit Klaus Morschheuser)
Auszeichnungen: Short Tiger Award 2004; Imagina, Monaco, Monte Carlo, 2004: Grand Prix Imagina, Bester Studentenfilm, Art Direction Award; Sci-Fi-London, Großbritannien, 2003: Publikumspreis

Lernmaterialien Filmschule DaF

Annie & Boo - Arbeitsblätter (PDF, 150 KB)
Annie & Boo - Hinweise für Lehrende (PDF, 38 KB)
Annie & Boo - Dialogtext (PDF, 118 KB)

    Film in Deutschland

    Artikel und Links zu ausgewählten Themen