Kater

Kater


D 2005, 35 mm, Stereo, Farbe, ohne Dialog, 14 Minuten, Puppentrickanimation
Regie, Animation: Tine Kluth; Drehbuch: Tine Kluth, Marcus Sauermann; Kamera: Tanja Häring, Beate Maria Scherer ; Schnitt: Ulrich Kruse; Musik: Thomas Mehlhorn; Produktion: Tine Kluth, Filmakademie Baden-Württemberg;
Katzen haben neun Leben. Ein glücklicher Umstand für den niedergeschlagenen Straßenkater, der sich in die hübsche Mieze des Revierkaters verliebt, gerade als er sein erstes Leben verloren hat. Dank seiner restlichen Leben und eines hilfsbereiten Kaninchens gelingt es ihm schließlich, ihr Herz zu erobern …

Über die Regisseurin Tine Kluth

Biographie: Tine Kluth wurde 1973 geboren, nach der Schule absolvierte sie Praktika am Theater und bei einer Trickfilmfirma in Heidelberg. Anschließend studierte sie zwei Semester Freie Kunst, danach von 1996 bis 2002 an der Filmakademie Baden-Württemberg im Fachbereich Animation. Tine Kluth arbeitet als Animatorin, Regisseurin, Tänzerin, Choreographin und Illustratorin.
Filmografie: Geisterbahn (2000), Das Schloss (2002)
Auszeichnungen: Cinema Tout Écrans, Section Tout Enfant, Genf, 2005: Bester Animationsfilm, Kodak-Preis für die beste Regie; Interfilm Kurzfilmfestival Berlin, 2005: Bester Kinderkurzfilm; Exground Filmfest Wiesbaden, 2005: 1. Preis Deutscher Kurzfilmwettbewerb; Filmschau Baden-Württemberg, Stuttgart; 2005: 1. Preis für Animation; Filmfestival Tokyo, 2006: 1. Preis Studentenfilm; Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, 2006: Murnau-Kurzfilmpreis

Lernmaterialien Filmschule DaF

Kater - Arbeitsblätter (PDF, 217 KB)
Kater - Hinweise für Lehrende (PDF, 50 KB)

    Film in Deutschland

    Artikel und Links zu ausgewählten Themen