Wettbewerb „Youth 4 German Cinema“


YOUTH 4 GERMAN CINEMA 2018-2019 PROGRAMM

© Barak Shrama
© Barak Shrama


Mit der Saison 2018-2019 ging Youth 4 German Cinema (Y4GC) bereits in die sechste Runde und brachte erneut junge Filmenthusiast*innen und Fans des deutschsprachigen Kinos und der Kultur zusammen. Youth 4 German Cinema wurde organisiert vom nordamerikanischen Jugendportal des Goethe-Instituts „Step Into German“ und dem Filmfestival „Berlin & Beyond“.

© Martin Rattini / © Pantaleon Films

Als Gewinner wurde in diesem Jahr Tobias Wiemanns Drama „Amelie rennt“ („Mountain Miracle - An Unexpected Friendship“) ausgezeichnet – ein Film über das Erwachsenwerden der Großstadtgöre Amelie, die auf Grund ihrer Asthmaerkrankung zur Rehabilitation in die Südtiroler Alpen geschickt wird. Der zweite Platz ging an Florian Ross‘ Film „Vielmachglas“ („A Jar Full Of Life“), der den herzergreifenden Roadtrip einer Teenagerin auf der Suche nach sich selbst beschreibt.

Zu Gast beim diesjährigen Berlin & Beyond Film Festival war Philipp Budweg. Er ist Produzent einiger der erfolgreichsten deutschen Jugendfilme - unter anderem des Fantasyfilms „Rubinrot“ („Ruby Red“) und „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ („The Pasta Detectives“) sowie des Indie-Films „Wintertochter“(„Winter’s Daughter). 

© Barak Shrama 

JURY 2018-2019

Wir freuen uns, die Jurorinnen des 2018-2019 Youth 4 German Programms vorzustellen. Die fünf Teilnehmerinnen wurden nach San Francisco geflogen und erhielten einmalige Einblicke hinter die Kulissen des Festivals. Am Morgen der Eröffnung wurden die Jurorinnen auf dem roten Teppich begrüßt und stellten im Anschluss ihre Filmauswahl dem Publikum von über 900 SchülerInnen vor und moderierten gemeinsam mit dem Produzenten Philipp Budweg die Podiumsdiskussion. Darüber hinaus nahmen die Jurorinnen an einem exklusiven Film Workshop teil, der ihnen verschiedene Aspekte von Film und Schauspiel näher brachte.



  • Kanada: Ana Tue
  • Mexiko: Ana Sofia Vazquez, Natalia Godínez Paz
  • USA: Katie O’Leary, Aleta Hammerich




VORSTELLUNG DES PROGRAMMS

Youth 4 German Cinema wurde ins Leben gerufen, um Schülern und Schülerinnen im High-School-Alter Einblicke in die Tätigkeiten eines Film Festivals im internationalem Rahmen zu ermöglichen. Unsere Ziele sind es, euch multi-kulturelle Vielfalt näherzubringen, euch mit dem internationalen Film, Filmkritik und den Prozessen des Filmdrehs vertraut zu machen und natürlich wollen wir Jugendlichen den Blick für die deutschsprachige Filmwelt öffnen. Wie schon im letzten Jahr, weitet Youth 4 German Cinema seinen Wettbewerb über die Grenzen der Bay Area hinaus, für Schüler*innen aus den Vereinigten Staaten, Kanada und Zentralamerika aus. Den Gewinner*innen wurde ein spannendes und abwechslungsreiches Programm geboten: Einblicke hinter die Kulissen, Teilnahme an einem internationalen Filmfestival, die Möglichkeit Künstler der Filmszene kennenzulernen, Teilnahme an künstlerischen Workshops und vor allem die Chance Mitglied einer internationalen Jury zu sein und aus einer großen Filmauswahl zwei Gewinnerfilme für die Kategorie „Festival Field Trip“ zu küren, die dann vor großem Publikum aus der San Francisco Bay Area und Nordkalifornien, vorgeführt wurden!

KOMMENTARE

Claudia Windfuhr von der Stanley Middle School sagte:
„Nochmals vielen Dank, dass Sie ein weiteres fantastisches Filmfestival organisiert haben. Ich besuchte mit meinen Schülern Amelie rennt. Meine Schüler waren so beeindruckt von der Sorgfalt, die Sie in die gesamte Auswahl gesteckt haben und waren begeistert von der Gelegenheit, dem Produzenten des Filmes Fragen stellen zu dürfen. Was für ein Vergnügen für junge Studenten, an einem Filmfestival teilzunehmen und nach einem Film einen Gedankenaustausch durchzuführen.“

Fatma Platt (Mutter eines Schülers der 7. Klasse) hat Folgendes mitgeteilt:
" Die Filme waren sehr gut gemacht und fesselnd. Ich finde es toll, dass mein Sohn diese großartige Gelegenheit hatte, die Sprache die er lernt, in diesen Filmen zu erleben. Es ist eine Sache, wenn eine Sprache in einem Klassenzimmer unterrichtet wird, aber es ist eine völlig andere Sache, Muttersprachler in Aktion zu sehen und zu hören. Ich kann es kaum erwarten, nächstes Jahr wiederzukommen! "

Andrew Platt (7. Schuljahr) hat Folgendes mitgeteilt:
"Ich mochte die beiden Filme, die wir gesehen haben, wirklich sehr und die Atmosphäre im Theater war fantastisch. Es hat Spaß gemacht, Deutsch in einem Film so zu erleben."

Will Gregory von der Sequoia Middle School sagte:
„Das Filmfestival Berlin & Beyond ist für Studenten der deutschen Sprache und Kultur ein absolut außergewöhnliches Erlebnis. Unsere Middle School hat in den letzten 3 Jahren an der Veranstaltung teilgenommen und ist ein wahres Highlight für die Schüler. Die Filme waren in diesem Jahr fabelhaft - fesselnd, humorvoll, lebendig und aufsehenerregend. Es ist eine wunderbare Gelegenheit für Studenten, authentisches Deutsch zu hören und Einblicke in das deutsche Leben und die deutsche Kultur zu erhalten.“

© Barak Shrama

FOTOALBEN

Fotogalerien vergangener Y4GC-Programme erinnern an besondere Momente mit den Jugendjurys, den Filmtalenten und den Festival-Field-Trip-Vorführungen.

2018: "My Brother Simple" mit Regisseur Markus Goller und Schauspieler Frederick Lau
Album öffnen

2017: "Hanna's Sleeping Dogs" mit Produzent Fritjof Hohagen
Album öffnen

2016: "The Spiderweb House" mit Regisseurin Mara Eibl-Eibesfeldt
Album öffnen

2015: "Run Boy Run" mit Regisseur Pepe Danquart
Album öffnen

2014: "Windstorm" mit Regisseurin Katja von Garnier
Album öffnen

KURZFILME

Jedes Y4GC Jahresprogramm ist einzigartig und konzentriert sich auf verschiedene Aspekte des Filmemachens. Zwei vergangene Programme beinhalteten ebenfalls die Produktion eines Kurzfilms.

2016: Youths on the Streets I Live
Video

2015: The Festival Experience
Video

    Weitere Artikel