Podcast “Le son de l’Allemagne”


Die Musikszene der DDR


© m0n5t3r

Questionnaire : Die Musikszene der DDR
Es gibt jeweils nur eine richtige Antwort.

Was bedeutet die Abkürzung „DDR“?
Demokratisches Deutsches Reich
Deutsche Demokratische Republik
Die Dritte Republik
 
In den 50er und 60er Jahren war Rockmusik in der DDR ...
die Lieblingsmusik der kommunistischen Parteiführer.
sehr populär in der Arbeiterklasse.
tabu.
 
In den 70er Jahren ...
durften die ersten Bands im Ausland spielen.
spielten die Beatles in der DDR.
spielte Parteichef Honecker für die Band Karat.
 
Die Bands mussten staatstreu sein. Das bedeutet:
Die Musiker hatten keine musikalische Ausbildung.
Sie durften nichts gegen den Staat sagen oder singen.
Der Staat bezahlte ihre Tourneen in die USA.
 
Viele Musiker, die das Regime kritisierten, mussten ...
das Land verlassen.
Opern singen.
Lehrer werden.
 
Der Musiker Wolf Biermann ...
musste die DDR verlassen.
heiratete Bettina Wegner.
formte eine Band mit Nina Hagen.
 
Viele Bands aus der DDR wurden inspiriert ...
durch die kommunistische Parteimusik.
durch Klassiker wie Bach und Beethoven.
durch die Musik, die sie im West-Radio hörten.
 
Bands wie In Extremo und Subway to Sally begannen ihre Karriere ...
in Kirchen.
auf Mittelaltermärkten.
in Discos.
 
In Ostdeutschland ...
begann die Techno-Szene.
gab es auch Punkbands.
spielte Rammstein in Schwimmbädern.
 
Nach dem Fall der Mauer 1989 ...
wurden die ostdeutschen Bands im Westen sehr populär.
zogen viele westdeutsche Bands in den Osten.
hörte man im Osten sehr viel westdeutsche Musik.
 

    Téléchargements

    Traduction (PDF, 210 KB)