Musikvideos


Cro - Einmal um die Welt

Foto: Della Baum

Cro hat die deutsche Hip-Hop Szene revolutioniert – weg vom Gangsta-Style und hin zum Gute-Laune-Rap. Er hat dies geschafft mit „Raop“, dem neuen Musik-Genre, das Rap und Pop vereint. Dank Cro ist diese Form von Hip-Hop heute nicht mehr aus den deutschen Charts wegzudenken.

In punkto Ruhm reicht bei Cro ein kurzer Blick auf die Zahlen: Nach einigen selbst produzierten Mixtapes und Videos wurde Cro vom Indie-Label Chimperator Productions unter Vertrag genommen. Das offizielle Video seiner Single „Easy“ kam 2011 heraus und erhielt schon im ersten Jahr über 39 Millionen Klicks auf YouTube. Cros erstes Studio-Album „Raop“ stieg 2012 sowohl in den deutschen als auch österreichischen Charts auf Platz eins ein und vergoldete seine Musik. In Deutschland erhielt Cro fünf und in Österreich eine goldene Schallplatte.

Cros Musik verkörpert nicht nur den Zeitgeist; sein persönlicher Stil ist auch ein echter Hingucker. Cro, alias Carlo Waibel, ist in der Öffentlichkeit nie ohne Panda Maske zu sehen: auf der Bühne, bei Interviews, auf Fotos oder in Videos hilft ihm die Maske, seine Privatsphäre zu schützen. „Ohne die Maske bin ich nur Carlo, ein ganz normaler Typ“ – ein Mittzwanziger, der in einer kleinen Stadt in Baden-Württemberg aufgewachsen ist. Carlo hatte schon als Kind Gitarre und Klavier spielen gelernt, und fing mit 10 Jahren an, Musik aufzunehmen. Später machte er eine Ausbildung als Mediendesigner bei einer Lokalzeitung.

Im Internet sind einige wenige Fotos von Carlo ohne Panda Maske im Umlauf. Allerdings wurde die Echtheit dieser Fotos nie bestätigt. Sicher ist, dass Cros Songtexte und Musik durch und durch authentisch sind – der beste Beleg dafür ist der Song „Einmal um die Welt“.

Downloads

Liedtext (PDF, 50 KB)
Arbeitsblatt (PDF, 1,41 MB)