Musikvideos


Fayzen - Bunter Sommer

Foto: Universal Music

Soziale Medien sind inzwischen ein fester Bestandteil unseres Lebens. Wir benutzen täglich Facebook und Twitter – und auch Künstler bewerben ihre Musik über diese Kanäle. Es kommt allerdings sehr selten vor, dass ein Künstler seine Fans über das Internet dazu aufruft, ihm beim Schreiben eines Songs zu helfen. Aber genau dies hat Fayzen, der 30-jährige Musiker aus Hamburg, getan. In einer Video-Botschaft lud er seine Followers ein, vier Worte zu posten, die sie mit dem Songtitel “Bunter Sommer” verbinden. Dann benutzte er ihre Antworten, um eine wahre Sommerhymne zu schreiben für und mit Hilfe seiner Fans.

Mit dieser Idee war er nicht nur direkt am Puls der Zeit, er blieb auch seinem Prinzip treu, authentische Musik zu machen. Fayzen benutzt starke Bilder, seine Texte sind persönlich und direkt und seine Musik lässt sich in keine Schublade stecken: „Wir haben nie gesagt, dass das hier Hip-Hop sein soll, wir wollten einfach nur Musik machen. Deshalb hab ich auch keine Ahnung, ob ich Rap mache oder ein Liedermacher bin. Das Wichtigste ist, dass ich die Musik fühlen kann.”

In Fayzens Leben drehte sich schon immer alles um Musik, unabhängig vom Genre. Aufgewachsen in Hamburg als Farsad Zoroofchis, sang er als Kind traditionelle persische Lieder und fing mit neun Jahren an, Klavier zu spielen und zu komponieren. Mit 14 erwachte sein Interesse an Hip-Hop und er begann zu freestylen. Sein Künstlername reicht in die Zeit zurück, als Freunde ihn MC-Fayzen nannten. Seine erste CD nahm er mit 18 auf und verkaufte sie auf Hamburgs Straßen – mit großem Erfolg: Innerhalb von fünf Jahren verkaufte Fayzen über 20.000 CDs von insgesamt fünf unterschiedlichen Mix-Tapes.

Seine Freunde schickten ein Demo-Tape an eine der großen Plattenfirmen. 2013 wurde er unter Vertrag genommen und veröffentlichte kurz darauf sein erstes Album „Meer”. Der Künstler aus Norddeutschland mit iranischen Wurzeln arbeitet weiterhin mit unkonventionellen Mitteln: „Ich tippe meistens meine Songtexte in mein Handy, und ich nehme eigentlich ständig etwas auf, mache Musik und lasse neue Ideen einfließen.” Sein Talent, seine Kreativität und seine Authentizität werden dafür sorgen, dass seine Musik länger als einen “bunten Sommer” lang zu hören sein wird.

Downloads

Liedtext (PDF, 50 KB)
Arbeitsblatt (PDF, 1,11 MB)