Musikvideos


Marteria - Sekundenschlaf

Foto: Paul Ripke

Marten Laciny alias “Marteria” hat schon so einige Höhenflüge erlebt!

Aufgewachsen in Rostock, im Nordosten Mecklenburg-Vorpommerns, verbrachte Marten einen Großteil seiner Jugend auf dem Fußballfeld und spielte sogar für die deutsche Jugend-Nationalmannschaft. Mit 18 wurde er von einem Model-Scout in New York entdeckt und begann eine Laufsteg-Karriere mit Auftritten in Paris und Mailand für Designer wie Boss und Valentino. Aber er wurde die Oberflächlichkeit der Branche leid und schrieb sich in einer Schauspielschule in Berlin ein.

Aber trotz seiner vielen Talente blieb Martens Hauptleidenschaft immer die Musik. Unter dem Alias „Marsimoto“, seinem Comic-Ich mit hoher Computerstimme, veröffentlichte er die zwei Alben „Halloziehnation“ (2006) und „Zu zweit allein“ (2006). 2007 kam „Base Ventura“ heraus - sein erstes Album als „Marteria“. Dieser neue Künstlername ist eine Kombination seines Vornamens mit dem spanischen Wort für Materie.

„Zum Glück in die Zukunft” ist sein viertes Album, das ihm großes Lob von seinem Freund und Mentor, der Hip-Hop und Funk Legende Jan Delay, einbrachte. Er bezeichnete es als das beste deutsche Hip-Hop Album der letzten Jahre. Produziert wurde das Album von The Krauts, einem der erfolgreichsten deutschen Musikproduzenten, der schon mit Peter Fox an dessen Hitsingle „Stadtaffe“ gearbeitet hatte. Das Album ist eine Kooperation von Größen der deutschen Musikszene wie Jan Delay und Miss Platnum.

Die Texte spielen für „Marteria“ eine große Rolle. Sein Album „Zum Glück in die Zukunft“ setzt er mit einem Seelenstrip gleich, der sich durch viele Themen seines Erwachsenenlebens zieht. Einer seiner persönlichsten Songs über das Älterwerden ist „Sekundenschlaf“, in dem Peter Fox einen seltenen Rap-Gastauftritt hat. „Marteria“ selbst sagt über den Song: „Alles passiert so schnell, das Leben ist wie ein Sekundenschlaf. Darum sollten wir alle zusammen feiern und unser Zusammensein genießen.“ Ein Motto, das wir alle beherzigen sollten!
Links zum Thema

Downloads

Liedtext (PDF, 50 KB)
Arbeitsblatt (PDF, 1 MB)