Partizipatives Theater

10 - 12 Mai
Partizipatives Theater: Die Schnittstelle von Theater und sozialer Intervention
Internationales Festival und Symposium



Beim partizipatorischen Theater interagieren die Zuschauer mit dem Künstler und werden Teil der Performance. Diese Veränderung in der Künstler-Zuschauer Beziehung eröffnet die Möglichkeit, Form, Ästhetik und Inhalt in der Theaterkunst, ziviles Engagement und soziale Gerechtigkeit in Frage zu stellen. Zuschauer können Themen erforschen, einen Sinn für Eigentum entwickeln, und zusammen arbeiten, um zu überlegen wie Wandel passieren kann.

“Partizipatives Theater” findet vom 10. - 12. Mai 2014 an verschiedenen Veranstaltungsorten in Washington statt. Dieses Festival bringt Theaterinnovatoren aus Deutschland, der Schweiz und Österreich mit Künstlern, Regisseuren und Zuschauern aus Washington DC zusammen, um einzigartige Theaterveranstaltungen zu erschaffen.

Organisiert von Zeitgeist DC, eine Kollaboration des Goethe-Instituts Washington, der Schweizer Botschaft und dem Österreichischen Kulturforum. In Partnerschaft mit dem Laboratory for Global Performance and Politics (Georgetown University), der Shakespeare Theatre Company, dem Studio Theatre, dog & pony dc, und dem New York’s Sojourn Theater.

Mehr ...

Bücher, über die man spricht

Empfehlungen aus Mittelosteuropa zu neuer deutschsprachiger Belletristik und Sachliteratur: „Bücher, über die man spricht“ stellt zwei Mal im Jahr Neuerscheinungen vor und vermittelt aktuelle Tendenzen.