2012 / 2013

18.05. – 16.06.2013

Gletschermusik Festival in Zentralasien

Im Frühsommer 2013 findet das Gletschermusik Projekt seinen Höhepunkt in einem Festival, welches hintereinander die Städte Bischkek, Duschanbe, Almaty und Taschkent bespielt. Das Festival bietet den Künstlern, die erfolgreich an dem Open Call teilgenommen haben, eine Bühne und feiert die Preisträger. Mehr...

24.02.2013

Konzert: Artyom Kim und Lillevan beim Festival der Unmenschlichen Musik

Das Gletschermusik Projekt war am 24. Februar 2013 durch eine Performance von Artyom Kim und Lillevan beim Festival der Unmenschlichen Musik im Berliner Haus der Kulturen der Welt vertreten. Mehr...

21.01. – 22.01.2013

Klimawandel und Gletscherschmelze: Erkenntnisse und Ausdrucksformen von einem globalen Phänomen

Im Rahmen des Gletschermusik Projektes richtete das Goethe-Institut Taschkent am 21. und 22. Januar eine Konferenz unter dem Titel: "Gletscherschmelze: Erkenntnisse und Ausdrucksformen zu einem globalen Phänomen" aus. Die Konferenz brachte fast 100 Wissenschaftler, Künstler und Umweltaktivisten aus Usbekistan, Kirgisien, Kasachstan, Tadschikistan und Deutschland zusammen, die für zwei Tage das Problem des Klimawandels und der schmelzenden Gletscher in Zentralasien unter verschiedensten Blickwinkeln diskutierten. Mehr...

11/2012 - 03/2013

CAREC Arbeitstreffen

Zwischen November 2012 und April 2013 hat eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe das "Gletschermodul" des Green Packs für Schulen in Kasachstan und Kirgistan erarbeitet. Das Projekt wird vom deutschen Umweltministerium finanziert und von dem Regionalen Umweltzentrum für Zentralasien, CAREC, geleitet. Die Arbeitsgruppe hat sich zu drei Arbeitssitzungen in Almaty getroffen und Texte für Lehrer und Schüler erarbeitet. Mehr ...

06.11.2012

Open Call: Jury-Sitzung

Anfang November 2012 haben Jury-Mitglieder eine Vornetscheidung über die Einsendungen des Open Calls getroffen. Die 12 besten Arbeiten werden weiterentwickelt und die besten Werke werden beim Festival im Sommer 2013 ausgestellt.
Die im Rahmen unserer Expedition zum Tujuksu-Gletscher aufgenommenen "Gletschertöne" lassen sich auf dieser Seite herunterladen und wurden im Rahmen des offenen Wettbewerbs für Multimedia-Künstler zur Entwicklung innovativer Kunstwerke verwandt.

15.09. – 26.09.2012

Eröffnungskonzerte:
Multimidiale Klanginstallationen

Im September 2012 wurde das Projekt Gletschermusik mit einer multimedialen Musikinstallation in den vier Städten Taschkent, Duschanbe, Almaty und Bischkek eröffnet. Der deutsche Medienkünstler Lillevan und der usbekische Komponist und Dirigent Artyom Kim griffen in ihrer Installation die Gletschergeräusche auf und nutzen das Eis sowohl als Inspiration für Videokunst als auch als Projektionsfläche. Mehr...

ab 13.09.2012

Open Call: Wettbewerb für
Multimedia-Künstler

Im September 2012 eröffnete das Goethe Institut einen regionalen Kunstwettbewerb (Open Call) zum Gletschermusik Projekt. Die Ausschreibung richtete sich an Multimedia- Künstler aus Zentralasien. Mit den Gletschertönen als Grundlage können sie Kunstwerke und Musikkompositionen schaffen.

10.–25.09.2012

Klimawandel und Alltagskultur
Symposien in Zentralasien

Im September 2012 fanden in Taschkent, Duschanbe, Almaty und Duschanbe Symposien statt, welche die Entwicklung einer neuen Kommunikationssprache für Umweltprobleme und deren Auswirkungen auf die Alltagskultur diskutierten. Mehr ...

24.–27.07.2012

Expedition zum Gletscher Tujuksu

In Gletscherspalten werden hochsensible Mikrofone gehängt, die das Geräusch des tauenden Gletschers aufnehmen. Künstlern und Journalisten aus Zentralasien und Europa begleiten die Expedition. Mehr ...



Gletscherstimmen

In ihrem interaktiven Film Gletscherstimmen beleuchten die Autoren Tobias Hülswitt und Gunther Kreis die Themen Gletscherschmelze und Klimawandel in Zentralasien. Mehr...

TV-SymbolKarikaturen von Nicolas Journoud

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook