Veranstaltungen

Gletschermusik Festival in Zentralasien:
18. Mai – 16. Juni 2013

Rückblick

Festival
28. Mai – 31. Mai 2013
Duschanbe, Tadschikistan
Freier Eintritt
Nach Bischkek war das Festival in kleinerem Format vom 28. bis 30. Mai in Duschanbe, Tadschikistan, zu Gast. Es wurde am Abend des 28. Mai mit elektronischer Musik von Andi Teichmann und Klangkunst von Alois Späth stimmungsvoll in dem wunderschönen Innenhof des Ismaili Center vor einigen Hundert Zuhörern eröffnet. Die beiden Musiker schafften einen Klangraum, in dem die Töne von schmelzendem Eis elektronisch entfremdet und akustisch verstärkt wurden. Am nächsten Tag lud Alois Späth zu einem Workshop für Musiker zu Klangkunst ein. Der künstlerische Leiter des Gletschermusik Projektes, Lillevan, zeigte Auszüge aus seinem Repertoire von Videokunst.



Die wissenschaftlich-künstlerische Ausstellung wurde ebenfalls in den Räumen des Ismaili Center gezeigt. Die Ausstellung gab eine Einführung in das Problem des Klimawandels und der Gletscherschmelze. Dazu zeigte sie themenbezogen zeitgenössische regionale Kunst: Video, Klangkunst, Skulptur von Künstlern aus Kasachstan, Kirgisistan, Usbekistan und Tadschikistan.



Die Preisträger des Open Call wurden ebenfalls in der Ausstellung gewürdigt.  Gezeigt wurden auch die Arbeiten des Preisträgerwettbewerbs, welchen das Goethe Institut in Kooperation mit dem Institute of Design zum Thema der Gletscherschmelze ausgeschrieben hatte.

Das Ismaili-Center erwies sich als idealer Veranstaltungsort: in den Räumen, die zu ruhigem konzentrierten Betrachten geradezu wie geschaffen sind, kamen viele Besucher direkt  von Bildungsveranstaltungen in dem Zentrum zur Ausstellung.

Filmvorführungen „Shogun“ (2011, Tolik Gadomamadov aus Horog) und „Eine Reise zu den Wurzeln. Die Bewahrer traditioneller tadschikischer Musik“ (2010-2012, produziert beim Bactria Kulturzentrum) waren weitere Höhepunkte. Abgerundet wurden das Festival von der internationalen Jam-Session mit den Gruppen "Daff" (Tadschikistan) und "Caragoss" (Frankreich) sowie von Gästen aus den USA.
Links zum Thema

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook