Open Call

Meka Muratova und Nikolaj Tscherkasov


Studium / Ausbildung:
Akademie für zeitgenössische Kunst, ArtEast

Ausstellungen:
2010 – „Dead“ Installation, 2010, Bishkek, Kirgisistan
2010 – „Frunze“ Video Art, „Vkl/VkL“ Ausstellung in Bischkek, Kirgisistan
2011 – „Save Willy“, Installation, Video Art, München, Germany

Konzept:
Das Projekt „Alleine“/«Naedine» stellt einen riesigen Wachsbrocken in Form von deckenhohen Gletschern dar. Während der Ausstellung brennen die Kerzen-Gletscher und schmelzen nach und nach. Es wird von den Gletscher-Geräuschen begleitet. Die Kerzen verbreiten eine sakrale Aura. Kerzen werden in Klöstern, bei romantischen Verabredungen und esoterischen Ritualen benutzt. Kerzen implizieren Alleinsein. Gefühle ähnlicher Art hat man auch am Gletscher: Du bist alleine, sogar wenn die Anderen bei Dir sind. Aber diese Einsamkeit beinhaltet noch etwas, man empfindet noch mehr – die Gletscher. Der Anblick der schmelzenden Gletscher erweckt das Gefühl eines langsamen Todes von jemandem, der nah ist, alt und groß ist.


Sie benötigen den Flashplayer , um dieses Video zu sehen

    Gletschermusik Festival Zentralasien

    18. Mai – 16. Juni 2013

    Im Frühsommer 2013 findet das Gletschermusik Projekt seinen Höhepunkt in einem Festival, welches hintereinander die Städte Bischkek, Duschanbe, Almaty und Taschkent bespielt.

    IN.D Institute of Design

    Internationale Design Schule in Hamburg, Berlin und Düssedorf