PASCH-Initiative in Vietnam

Foto: Thomas Kunze
Foto: Thomas Kunze
Deutsch ist zum Küssen gut.

Anfang 2008 startete das Bundesaußenministerium die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“. Noch im Januar kam der damalige Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier nach Vietnam. Er unterzeichnete eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit im Bildungswesen und über die Umsetzung der PASCH-Initiative in Vietnam. Im März 2008 erwiderte der vietnamesische Premierminister Nguyen Tan Dung den besuch uhnd reiste in die Bundesrepublik. Die Kooperation beider Länder im Bildungsbereich erhielt durch diese Staatsbesuche kräftigen Aufwind. An der PASCH-Initiative sind bereits mehrere Schulen in Vietnam beteiligt: Deutsch wurde an neun Schulen in Hanoi, an zwei Schulen in Ho Chi Minh City und an zwei Schulen in Hai Phong eingeführt.

Als wichtiger Träger und Exponent der PASCH-Initiative in Vietnam und in vielen Ländern weltweit bietet das Goethe-Institut Lehrerfort- und-ausbildung an, stellt Lehrkräfte zur Verfügung, stattet PASCH-Schulen mit Lehr- und Lernmaterialen aus, berät die Schulen bei der Auswahl der Lehrwerke und vergibt Stipendien für Schüler und Lehrerinnen. Die modernen Lehr- und Lernmaterialien umfassen multimedial verwendbare Materialien wie CDs und DVDs ebenso wie Lernposter und Landkarten. Natürlich gehören auch Apps und Internet basierte Spiele sowie Videos auf YouTube und Smartphones dazu. Gerade war wieder eine ganz junge Rock- Pop-Band, die Gruppe Aufbau West aus dem westfälischen Münster, in Vietnam und hat durch mitreißende Lieder und überzeugende Auftritte die Sympathie für Deutsch und Deutschland verstärkt.

Die PASCH-Initiative verfolgt mehrere Ziele: Deutsch soll als Fremdsprache an vietnamesischen Schulen gefördert werden. Die Kenntnisse der Schüler über die Bundesrepublik sollen entwickelt und ihnen der Studienstandort Deutschland nähergebracht werden. Zugleich gilt es, einen Beitrag für den Ausbau der guten Beziehungen zwischen Vietnam und Deutschland zu leisten.

Die Zusammenarbeit zwischen Vietnam und Deutschland im Bildungswesen hat übrigens eine lange Tradition. 1955 - also vor über 50 Jahren - reisten mehr als 300 vietnamesische Schüler nach Deutschland. Sie gingen in Moritzburg, einer kleinen Stadt bei Dresden in Sachsen, zu der Schule, absolvierten Abitur und Studium im Osten Deutschlands und hatten fast alle durchweg hohe Positionen in der Administration in Vietnam. Seitdem haben Tausende Vietnamesen in Deutschland studiert und knapp 100.000 Vietnamesen leben derzeit in Deutschland.

Im Juli 2013 wurde in Hanoi auf staatlicher Ebene zwischen dem vietnamesischen Erziehungsminsiterium und der Deutsche Botschaft eine Absichtserklärung zur verstärkten Implementierung des Deutschunterrichts an vietnamesischen Schulen unterzeichnet.

Links zum Thema