Programm + Orte

Goethe-Institut Hanoi

Hin und weg Hin und weg Genre: Roadmovie | 95 Minuten | Deutschland 2014
Altersfreigabe: ab 16 Jahren

Wenn es heißt, Abschied zu nehmen: Eine humorvolle und tieftraurige Geschichte über das selbstbestimmte Ausscheiden aus dem Leben.

Seit Jahren ist es für Hannes und seine Frau Kiki Tradition, mit ihren besten Freunden eine Radtour zu unternehmen. Diesmal darf Hannes entscheiden, wohin die Reise geht. Als er sich ausgerechnet Belgien aussucht, sind die anderen zunächst wenig begeistert. Dennoch läuft die Tour fröhlich an, und die Clique hat wie immer jede Menge Spaß. Bis Hannes ihnen den wahren Grund für das Reiseziel offenbart: Er leidet an einer unheilbaren Nervenkrankheit und will seinem Leben selbstbestimmt ein Ende setzen – was ihm in Belgien dank legalisierter Sterbehilfe möglich ist. Die Reise mit Frau und Freunden soll eine Art Abschiedstour sein. Nachdem der erste Schock über diese Nachricht verdaut ist, beschließt die Clique, Hannes seinen Wunsch zu erfüllen. Bis zur Ankunft in der Klinik wollen sie mit Hannes das Leben noch einmal von ganzem Herzen feiern und genießen.
Christian ZübertChristian Zübert, 1973 in Würzburg geboren, arbeitete nach seinem Studium zunächst als Drehbuchautor für das Fernsehen und später auch für größere Kinoproduktionen. Erstmals Regie führte er im Jahr 2000 für den Film „Lammbock“, durch den er auch einem größeren Publikum bekannt wurde.

Genre Roadmovie
Orte Deutschland
Jahr 2014
Regisseur Christian Zübert
Drehbuch Ariane Schröder
Schauspieler Florian David Fitz, Julia Koschitz, Jürgen Vogel, Miriam Stein, Volker Bruch, Viktoria Meyer, Johannes Allmayer
Länge 95 Minuten
Filmtrailer www.hinundweg-film.de
Festivals Filmfestival von Locarno 2014
Toronto International Film Festival 2014
Filmfest Hamburg 2014