Musiktheater Parzival – Der durch das Tal geht

Uraufführung:
Internationale Parzival-Produktion in Hanoi

Unter dem Titel „Der durch das Tal geht“ interpretieren Künstler aus Europa und Vietnam den Parzival-Stoff nach einem Libretto von Tankred Dorst neu. Das groß angelegte, interdisziplinäre Musiktheaterprojekt wird am 14. Januar 2011 im Opernhaus Hanoi uraufgeführt.

Die Produktion, eine Kooperation des Goethe-Instituts mit dem Vietnam National Opera & Ballet Theatre (VNOB) und der Vietnam National Academy of Music, bildet den glanzvollen Abschluss des Deutschland-Jahrs 2010 in Vietnam.

Der Parzival-Mythos kommt nach Südostasien: Mit „Der durch das Tal geht“ entsteht derzeit ein Musiktheaterwerk in Vietnam, bei dem Gesang, Schauspiel und Tanz homogen ineinandergreifen. Erzählt wird die zeitlose und universale Geschichte von Parzival, der als unwissender junger Mann aus den Armen der Mutter ausbricht, „durch das Tal geht“, um die Welt zu entdecken. Er tötet und er leidet, bis er die Liebe und das Mitgefühl mit anderen Menschen kennenlernt.

Das internationale Produktionsteam setzt seine künstlerische Vision mit vietnamesischen Musikern, Schauspielern und Tänzern um. Die Komposition für Soli, Chor und großes Orchester schuf der deutsche Komponist, Dirigent und Musiker Pierre Oser, der Dramatiker Tankred Dorst schrieb das Libretto. Es inszeniert die österreichisch-amerikanische Regisseurin Beverly Blankenship, unterstützt wird sie von dem deutschen Choreografen Hans Henning Paar, dem österreichischen Bühnenbildner, Kostüm- und Lichtdesigner Andreas Lungenschmid und von Christoph Maier-Gehring, Chefdramaturg am Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz. Die deutsche Mezzosopranistin Silvia Mödden ist zuständig für Phonetik und Sängerausdruck.

In einem Bühnenbild, das mit phantasievollen Projektionen arbeitet, in farbenprächtigen und aufwändigen Kostümen und in einem ausgefeilten Lichtdesign wird die vielschichtige, aber gerade wegen ihrer universalen Gültigkeit und menschlichen Tiefe auch dem vietnamesischen Publikum gut nachvollziehbare Geschichte von Parzival erzählt. Dabei wechseln sich gesprochene und gesungene Passagen ab, die Sprechtexte werden auf vietnamesisch und die gesungenen Parts auf Deutsch mit vietnamesischen Übertiteln inszeniert.

Die Musiktheaterproduktion „Der durch das Tal geht“ ist eine Kooperation zwischen dem Goethe-Institut Hanoi, dem Vietnam National Opera & Ballet Theatre (VNOB) und der Vietnam National Academy of Music.