Tanz und Theater

Constanza Macras: The offside rules


The Offside Rules ist eine Koproduktion des Goethe-Instituts Südafrika, des Market Theatre und Constanza Marcas|Dorky Park. Im Zuge dieser besonderen Zusammenarbeit werden sich drei Darsteller aus Constanza Marcas’ Theatergruppe gemeinsam mit Tänzern aus Johannesburg tänzerisch mit der ersten afrikanischen Weltmeisterschaft auseinandersetzen.

The Offside Rules ist in den folgenden drei Kategorien für die Naledi Awards nominiert:

- Best Cutting Edge Production

- Most Original Choreography

- Best Lightning Design

Deutschland/Südafrika: Constanza Macras – The Offside Rules

Kultur aus der Tiefe des Raums: Anlässlich der Fußball-WM 2010 in Südafrika haben Mitglieder der Compagnie der Choreografin Constanza Macras zusammen mit Tänzern aus Johannesburg das Stück The Offside Rules entwickelt – eine Reflexion über die Auswirkungen der Fußballeuphorie in einer Stadt der extremen Kontraste. Die Koproduktion zwischen Goethe-Institut, Market Theatre und Constanza Macras|Dorky Park, entstanden im Rahmen der Projektserie „Football meets culture“, tourte von Januar bis Anfang Februar 2011 durch Deutschland.

„Das Programm ist keine Dokumentation der Zustände eines Post-Apartheidsstaates, sondern es geht um die Arbeit der Künstler“ – so bringt Peter Anders, im Goethe-Institut bis vor kurzem verantwortlich für die Kulturprogramme Subsahara-Afrika, die Reihe „Football meets culture“ auf den Punkt, die begleitend zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika stattfand. Im Rahmen dieses Programms ist auch das Stück The Offside Rules der in Berlin beheimateten Choreografin Constanza Macras entstanden. Drei Mitglieder ihrer Compagnie Dorky Park treffen darin auf sechs südafrikanische Tänzer, gecastet unter 200 Bewerbern, die ihre Biografien und Erlebnisse als Material für eine Reflexion über Stadtlandschaft und Sportbegeisterung zur Verfügung stellen.

Für Macras verkörpert Johannesburg einerseits die Utopie einer versöhnten Regenbogennation, andererseits einen von Grenzen durchzogenen urbanen Raum, in dem die Widersprüche und Kontraste einer wachsenden Metropole offenbar werden: Im Stadtbild spiegelt sich die Aufspaltung der Gesellschaft in verzweifelte Arme und verunsicherte Reiche. Die Inszenierung The Offside Rules arbeitet mit Video, Textpassagen und physischen Elementen und entwirft Begegnungen und Kollisionen verschiedener Personen im eigens für die WM gebauten öffentlichen Verkehrssystem. „Es ist verrückt“, sagte Macras in einem Interview dazu, „sie haben es für Touristen geschaffen, nicht für jene, die wirklich auf Transport angewiesen sind.“

The Offside Rules verhandelt die Konflikte nicht aus belehrender Perspektive, sondern generiert eine schillernd-widersprüchliche Szenen-Collage aus den Erfahrungen der Tänzer. Gemeinsam fragen Künstler und Choreografin, ob die Fußballeuphorie Differenzen zu überbrücken vermag und inwieweit der WM-Nutzen einer breiten Masse zugute kommt. Nachdem das Stück im Mai und Juni erfolgreich in Johannesburg am Market Theatre gelaufen ist, tourt es ab Januar 2011 durch Deutschland. Die Deutschlandpremiere findet am 15. Januar im Hebbel am Ufer in Berlin statt, es folgen Aufführungen in der Münchner Muffathalle, auf Kampagnel Hamburg sowie im Theater Freiburg.

The Offside Rules ist eine Koproduktion des Goethe-Instituts Südafrika, des Market Theatre und Constanza Macras|Dorky Park. Erarbeitet wurde sie im Rahmen der Serie „Football meets Culture”, die vom Goethe-Institut, der Deutschen Botschaft und ihren internationalen Partnern durchgeführt wurde.


Choreographie und Regie: Constanza Macras

Tanzveranstaltungen im Archiv  

Haben Sie eine Veranstaltung verpasst? Möchten Sie sich über die Aktivitäten des Goethe-Instituts informieren? In unserem Archiv sammeln wir Veranstaltungen der letzten Jahre.

YouTube

Veranstaltungen der Goethe-Institute Johannesburg, Lagos, Nairobi und Accra

Newsletter

Sie möchten immer auf dem Laufenden bleiben? Kein Problem - gerne nehmen wir Sie in unsere Mailingliste auf.

Tanz in Deutschland

Artikel und Links zu ausgewählten Themen

Theater in Deutschland

Artikel und Links zu ausgewählten Themen