Six Stories from Six African Cities

Find us on Facebook

African Metropolis ist eine Kompilation von sechs Kurzfilmen, die in sechs afrikanischen Großstädten spielen, eine neuartige Kooperation für ein neues afrikanisches Kino.

Die Filme aus Abidjan, Kairo, Dakar, Johannesburg, Lagos und Nairobi erzählen Geschichten vom Leben in afrikanischen Metropolen. Über 50 Prozent der Gesamtbevölkerung des Kontinents lebt heute in Städten. Lebendige urbane Kulturen entstehen und verändern sich in einem rasanten, immer komplexer werdenden Prozess. Das afrikanische Kino legt seinen Schwerpunkt mehr und mehr auf urbane Geschichten und weniger auf das traditionelle, ländliche Afrika.

Das Kurzfilmprojekt African Metropolis ist eine Initiative des Goethe-Institut Südafrika und des Executive Producers Steven Markovitz mit Unterstützung der Guaranty Trust Bank und des Hubert Bals Fund des International Film Festival Rotterdam.