Luanda

Luanda

Ludmila dos Santos © Rita Soares

LUDMILA TCHISSOLA PAIXÃO DOS SANTOS

wurde 1980 geboren. In Künstlerkreisen kennt man sie als Poeta La rouge (Die rote Dichterin). Sie hat Architektur und Stadtplanung studiert und ist Mitarbeiterin eines Radioprogramms über die Beatles beim Sender 95,5 (lac). 1999 beginnt sie, Gedichte zu schreiben und 2006 hat sie damit ihre ersten Auftritte im Espaço Bahia (Live-Kunst), einer seit 2004 existierenden Künstlergruppe. Seitdem hat sie die Bühne nicht mehr verlassen. Die Spannbreite ihrer Texte reicht von Crônicas (literarischen Reportagen), Lyrik und Spoken Word bis hin zu Hip-Hop-Songtexten und Kinderliteratur. Wie alle Künstler denkt sie an eine Veröffentlichung ihrer Arbeiten, doch dafür gibt es noch keinen konkreten Termin. Sie mag unterschiedliche Musikstile, besonders aber den Hip-Hop, der sie zu einem Großteil ihrer Gedichte inspiriert.
Ludmila dos Santos auf Facebook
Bari da Silva © Adilson Bacelar

BARI JÚLIO DE ANDRADE DA SILVA (SÁBIO LOUCO – DER VERRÜCKTE WEISE)

stammt aus Luanda, er war Journalist und arbeitet derzeit als Tontechniker bei TPA, Kanal 1. Er liebt die Lyrik, Spoken Word und Free Style und hat seit den neunziger Jahren an verschiedenen lokalen Veranstaltungen teilgenommen. Erst seit kurzem hat er sich nach langen Jahren zu Spoken Word als seinem Stil bekannt. Kino, Rap und Reggae mag er besonders und er träumt davon, seinen Beitrag zu einer menschlicheren Welt zu leisten. Sein aktuelles Projekt: Produktion einer ‚deftigen‘ DVD mit witzigen Szenen.
Bari da Silva auf Facebook
Kialunga Afonso © Adilson Bacelar

Kialunga Afonso

mit dem Künstlernamen Kapa O Poeta (Wortspiel: K der Dichter bzw. Entmanne den Dichter), wurde 1983 in der Stadt Uíge geboren. Mit einem Stipendium studierte er in Portugal Buchhaltung, Wirtschaftsprüfung und Steuerwesen. Das Interesse am Schreiben entstand als Antwort auf das Bedürfnis, die sein Inneres überwältigenden Gefühle mit dem Papier zu teilen… Seine Gedanken waren bereits voller Reime, Farbe, Glanz und Rhythmus und so war es nur folgerichtig, sie so, wie sie kamen, auf weißes Papier zu übertragen... Und so wurde Kapa O Poeta geboren. Neben zahlreichen Spoken-Word-Auftritten hat er ein Buch mit dem Titel Esperança (Hoffnung) veröffentlicht – ein Roman in Versen. Zurzeit ist er Hauptkoordinator der Bewegung Berço Literário (Literarische Wiege).
Kialunga Afonso auf Facebook
Ermildo Panzo © Adilson Bacelar

Ermildo Saraiva Panzo (PANZO POETA)

wurde 1990 in Caxito geboren. Er studiert im zweiten Jahr am Polytechnischen Hochschulinstitut für Technik und Naturwissenschaften Elektrotechnik. Daneben ist er bildender Künstler, Bühnenbildner, Lichttechniker, Tänzer und Choreograph, Maskenbildner, Innendekorateur und Theaterschauspieler. Mit der Lyrik kam er 2003 in Kontakt. Er träumte und setzte seine Talente in die Tat um, schrieb Gedichte und stellte sie in den Vitrinen seiner Schule aus. Die Gedichte und andere literarische Texte des Dichters Luís de Camões dienten ihm dabei als Inspiration. Er trat der Bewegung Berço Literário bei, in der er bis heute als Dichter auftritt und Veranstaltungen koordiniert.
Ermildo Panzo auf Facebook
Pedro Belgio © Adilson Bacelar

PEDRO BÉLGIO

wurde im vorletzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts in Luanda geboren. Schon von klein an fühlte er sich zur Welt der Kunst hingezogen, denn seine Familie besuchte regelmäßig Musikveranstaltungen. Wegen der Liebesbriefe, die er für seine Freunde schrieb, wurde er auch Bélgio Cupido genannt. Miguel Pedro studiert Anthropologie, ist Lehrer, Aktivist und Sozialerzieher. Er gründete eine Theatergruppe, die er später zum Kunstkollektiv Pedro Belgio erweiterte. Er möchte damit Jugendlichen Bürgersinn sowie moralische und kulturelle Werte vermitteln. Ein Lyrikperformer, der seine virtuellen, fiktionalen oder realen Erfahrungen ähnlich wie die Griots und Marimbeiros in niedergeschriebener verbaler Kommunikation oder direkt durch Spoken Word ausdrückt.
Pedro Belgio auf Facebook
Armindo Paim © Adilson Bacelar

ARMINDO DÉÇIO LOPES PAIM

wurde 1981 in Luanda geboren. Der Jurist ist Mitglied des angolanischen Tischtennisverbands, Vizepräsident der Nichtregierungsorganisation Clube de Aliança, Dichter und Schriftsteller, außerdem Co-Moderator der jeden Dienstag im Espaço Baía stattfindenden Lyrikveranstaltung, bei der er im Dezember 2011 auch zum ersten Mal mit eigener Lyrik auftrat. Zusammen mit Prado Paim , Eduardo Paim und Nelo Paim gehört er einer Künstlerfamilie an, die ihn auch zur Dichtkunst gebracht hat. Er plant die Produktion eines Lyrikalbums mit dem Titel, “Armindo Paim zwischen Poesie und Prosa”.
Armindo Paim auf Facebook
Gabriel Rosa © Adilson Bacelar

GABRIEL JAIME NETO ROSA

wurde 1994 in Luanda geboren. Seine Künstlerkarriere begann er als Performer im Cine São João; 2007 war er Mitglied in der Theatergruppe gesta artes e letras (Erzeugt Kunst und Geist) und in der Salon- und Folkloretanzgruppe oba-dance. 2010 stieß er zur Literaturgruppe Lev'arte („Leichte Kunst“ bzw. „nimm die Kunst mit“), wo man ihn wegen seiner Fähigkeit, das Publikum mit seiner Kunst für sich einzunehmen, den Namen Gabriel der Dichterengel gab. Im Mai 2012 wechselt er von lev'arte zum (m.l.v) movimento literarios vianense (Literarische Bewegung Viana) und nahm das Pseudonym Man-Gaby (Kimbundo: Trinkgeld) an. In der 2014 erscheinenden Lyrikanthologie des (m.l.v) sind Texte von ihm enthalten. Man-Gaby ist bereits in fast allen Veranstaltungsorten Luandas aufgetreten.
Gabriel Rosa auf Facebook
Miguel Major © Adilson Bacelar

MIGUEL JOÃO AFONSO MAJOR

stammt aus Luanda und wurde 1981 geboren. Sein literarisches Pseudonym ist Miguel Bengue. Er besitzt eine akademische Ausbildung, ist Landvermessungstechniker am Instituto Medio de Cartografia de Angola (Fachhochschule fürKartographie von Angola) und hat einen Bachelor in afrikanischer Sprache und Literatur der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universidade Agostinho Neto. Er ist Mitglied der Gruppe Cafe Cultural, tritt seit 4 Jahren bei Veranstaltungen von Café Cultural, poesia á volta da fugueira (Kunst am Herdfeuer), Arte ao Vivo, Berço Literario und in Programmen des öffentlichen Fernsehens von Angola auf.
Miguel Major auf Facebook
Elisangela Rita© Rita Soares

ELISANGELA RITA

eine junge Künstlerin aus Luanda, wuchs im südafrikanischen Pretoria auf und hat dort auch ihre akademische Ausbildung erhalten. Schon sehr früh zeigte sie ihre Leidenschaft fürs Schreiben und nahm an zahlreichen Literaturwettbewerben teil. Sowohl bei ihren journalistischen als auch bei ihren poetischen Werken zeigt sich bei Liz ihr enger Kontakt zur kulturellen Vielfalt Südafrikas. Sie benutzt die Poesie als Stimme für ihre Träume, Gefühle und Ideen. Vor allem die Veränderlichkeit des Lebens ist ihr dabei eine Quelle der Inspiration. Die Macht des Wortes wie auch die Magie, die darin liegt, auf dem Papier die immaterielle Welt darzustellen, begeistern sie. In Luanda ist sie bereits zusammen mit großen Lyriktalenten in den Gruppen Artes Ao Vivo und Lev’Arte aufgetreten.
Elisangela Rita auf Facebook
Katya dos Santos © Adilson Bacelar

Katya Kalisia Mendes dos Santos

ist 27 Jahre alt und stammt aus Luanda. Ihre Faszination gilt der Architektur (sie ist gerade dabei, ihr Studium abzuschließen) und ihre Liebe der Kunst, was sie dazu brachte, sich in vielen Kunstbereichen, insbesondere in der Fotografie und der Malerei, umzutun. Die poetische Neigung erwachte bereits in der Jugend in ihr; sie sagt, es sei ihr leichter gefallen, ihre Gefühle über Schreiben, Zeichnen und Handwerksarbeiten auszudrücken oder zu zeigen. Im Oktober2008 wird sie Mitglied der Gruppe Lev’Arte Angola. Eine Träumerin, die die Füße fest im Boden verankert hat, kreativ und mit einem tiefen Wunsch nach Veränderung, faul, von der physischen Bequemlichkeit angetan, doch von einer großen geistigen Unbehaglichkeit, die in dieser Zone der Bequemlichkeit angesiedelt ist, zu unzähligen Aktivitäten im Alltag angetrieben.
Katya dos Santos auf Facebook
 Ludmila dos Santos © Rita Soares  Bari da Silva © Adilson Bacelar  Kialunga Afonso © Adilson Bacelar  Ermildo Panzo © Adilson Bacelar  Pedro Belgio © Adilson Bacelar
 Armindo Paim © Adilson Bacelar  Gabriel Rosa © Adilson Bacelar  Miguel Major © Adilson Bacelar  Elisangela Rita© Rita Soares  Katya dos Santos © Adilson Bacelar