Anna Kuschnarowa

Kinshasa Dreams

Anna Kuschnarowa
Weinheim Basel: Gulliver, 2012. 379 S.
ISBN 978-3-407-74369-5.
Ab 14 Jahren

Der Prolog des Romans entführt den Lesenden in die Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo Kinshasa, über der ein bedrohliches Unwetter tobt. Zeitgleich zum Höhepunkt des Schauspiels der Naturgewalten erblickt der Protagonist Jengo Lengomba das Licht oder vielmehr die Dunkelheit der Welt. Jengos abergläubische Großmutter wertet den Zeitpunkt der Geburt als schlechtes Omen und lässt nicht nur ihre eigene Tochter fast verbluten, sondern nimmt sich auch ihres um Hilfe schreienden neugeborenen Enkels nicht an. So steht Jengo schon kurz nach seiner Geburt vor dem Kampf seines Lebens, den er nur durch die Rettung seines liebevollen Großvaters überlebt. Wie sich schnell herausstellt, bleibt dies nicht der letzte Kampf, dem sich Jengo in seinem jungen Leben stellen muss. Die Stigmatisierung seiner Großmutter, für welche Jengo ein ‚Hexenkind‘ bleibt, macht ihn zum Außenseiter in der Familie. Das einzige Familienmitglied, das ihn stets unterstützt, ist sein Großvater. Er ist es, der in Jengo die Leidenschaft fürs Boxen entfacht und das Talent seines Enkels unterstützt. Nachdem Jengo und seine Geschwister von ihrer Mutter im Stich gelassen werden und sein einziger Vertrauter, sein Großvater stirbt, beschließt Jengo aus Kinshasa zu fliehen. Begleitet von seinem Traum ein weltberühmter Boxer wie Muhammed Ali zu werden, und seinem Wunsch nach Freiheit begibt sich Jengo auf den gefährlichen Weg nach Europa, den jährlich tausende von Flüchtlingen, in der Hoffnung auf ein besseres Leben auf sich nehmen. Auf seiner beschwerlichen Reise, die Jengo über Ägypten und Libyen schließlich nach Frankreich führt, lernt er nicht nur tragische Schicksale kennen, sondern auch die Bedeutung von wahrer Freundschaft und Liebe.

Anna Kuschnarowa: Kinshasa Dreams

Wichtig ist nicht, wo du bist. Wichtig ist, was du tust, da wo du bist.“ Dieses Sprichwort der Swahili, dessen klare, pragmatische Wortwahl einem Gebot gleicht, stellt die Autorin Anna Kuschnarowa an den Anfang ihres Romans Kinshasa Dreams, der die bewegende Geschichte des jungen Kongolesen Jengo Longomba erzählt.Mehr ...