Giselher W. Hoffmann

Diamantenfieber

Ruth und Friedrich Harenberg sind in der Familie Schlütter in Lüneburg aufgewachsen, zusammen mit ihrem Stiefbruder Eric.Mehr ...

Giselher W. Hoffmann: Diamantenfieber

Ein Krimi, eine Abenteuergeschichte, eine Familiensaga aus der Zeit des Diamantenfiebers in Deutsch-Südwestafrika – der Roman macht Anleihen in allen Genres populärer Literatur, ohne ganz in ihnen aufzugehen.Mehr ...

Die Erstgeborenen

Die Kalahari, das „Land der wasserlosen Flüsse“, in den fünfziger Jahren. Der alte Ecksteen hat die Farm Duinveld gegründet, weil er auf dem Land einen artesischen Brunnen und Diamanten vermutet.Mehr ...

Giselher W. Hoffmann: Die Erstgeborenen

„Die Erstgeborenen“ ist Giselher Hoffmanns erster und gleichzeitig auch sein bekanntester Roman. Er schildert weiße Farmer und eine Gwi (Buschmann)Sippe - Vertreter völlig unterschiedlicher Welten, die beide dem gleichen Ziel nachjagen: Sie wollen einen Berg erreichen, der Wasser und Diamanten und damit Leben und Reichtum in seinem Inneren birgt.Mehr ...

Die verlorenen Jahre

Schauplatz des Romans ist der „südwest-afrikanische“ Distrikt Hochfeld nordöstlich von Windhoek zur Zeit des Zweiten Weltkrieges.Mehr ...

Giselher W. Hoffmann: Die verlorenen Jahre

Thema des hier vorgestellten Unterhaltungsromans Die verlorenen Jahre von Giselher W. Hoffmann ist ein kaum bekanntes Kapitel der deutsch-namibisch-südafrikanischen Geschichte: Während des Zweiten Weltkrieges wurden die deutschstämmigen männlichen Staatsbürger der ehemals deutschen Kolonie Deutsch-Südwestafrika in Internierungslager verschleppt.Mehr ...