Gudrun Bott

Biografische Informationen

Dr. Gudrun Bott, geboren 1957 in Höxter, ist künstlerische Leiterin der Derik-Baegert-Gesellschaft im Schloss Ringenberg, Hamminkeln. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Künstler- und Kuratorenförderung.

Ihr Studium der Kunstgeschichte, Archäologie und Pädagogik in Göttingen, München und Bochum schloss Gudrun Bott 1989 mit einer Dissertation zur Auflösung des Bildbegriffs in der deutschen Nachkriegsmalerei ab. 1984-1999 arbeitete sie als freie Kuratorin und Autorin im Bereich zeitgenössischer Kunst in Düsseldorf. Sie verfasste zahlreiche Katalogbeiträge und realisierte Ausstellungen wie „post naturam“(1998 mit Magdalena Broska) oder „Gebaute Horizonte“ (1999) an unterschiedlichen Häusern. Parallel zu ihrer kuratorischen Tätigkeit berät Gudrun Bott seit 1998 internationale Anwaltskanzleien beim Aufbau ihrer Sammlungen zeitgenössischer Kunst.

Seit 2000 ist Gudrun Bott als künstlerische Leiterin für die Derik-Baegert-Gesellschaft im Schloss Ringenberg in Hamminkeln tätig, einem Atelierzentrum mit Residenzstipendien für nordrhein-westfälische Künstler. Sie initiierte dort 2001 deutsch-niederländische Kooperationen mit Museen und Kunsthochschulen, deren Umsetzung in den Euregio-Projekten „Transistor“ (2001-2004) und <GAP> (2005-2008) in Zusammenarbeit mit Marcus Lütkemeyer erfolgte. Schloss Ringenberg hat sich unter ihrer Leitung zu einer binationalen Fördereinrichtung mit Stipendien für nordrhein-westfälische und niederländische Künstler, einer Kuratorenplattform und grenzüberschreitenden Projekten entwickelt. Grundlegend für die Konzeption ist, der Kunstproduktion wie der Ausstellungsproduktion Reflexions- und Realisierungsräume zu bieten. Spielorte für Projekte sind neben dem Schloss selbst deutsche und niederländische Museen und Kultureinrichtungen am Niederrhein. Gastgeber für die Kuratorenprojekte waren z.B. das Kröller-Müller Museum in Otterlo, das Museum Kurhaus Kleve, das Museum Abteiberg in Mönchengladbach oder das Museum voor Moderne Kunst Arnhem. Ein besonderer Schwerpunkt der Projektarbeit liegt in der Erprobung von Vermittlungsmodellen, die den künstlerischen Produktionsprozess für das Publikum zum Gegenstand der Erfahrung machen.

Gudrun Bott 2008, Copyright: Schloss Ringenberg
Gudrun Bott
Künstlerische Leiterin | Schloss Ringenberg

Schlagworte
Gegenwartskunst
Künstler- und Kuratorenförderung
Kunstvermittlung

Kontakt:
Gudrun Bott