Gudrun Bott

Kuratorisches Statement

Eine Kernaufgabe des Kuratierens sehe ich darin, Künstlern Räume für ihre Arbeit zu erschließen, die ihnen inspirierende Produktionsfelder bieten. Gemeint sind Räume in einem erweiterten Sinne, die neben dem klassischen White Cube und dem institutionellen, musealen Raum auch öffentliche, soziale, digitale oder mentale Räume umfassen und damit der Auffächerung künstlerischer Werkstrategien Rechnung tragen. Dies bedeutet in einem ersten Schritt, das Spezifische eines Ortes als Potential für eine bestimmte künstlerische Arbeitsweise zu erkennen und hier sinnvolle Matches zu initiieren. Es bedeutet auch, Ausstellungsproduktion in besonderem Maße als offenen Prozess aufzufassen. Die kuratorische Moderation dieses Prozesses beinhaltet eine intensive Diskussion mit den eingeladenen Künstlern ebenso wie die Vermittlung und Realisierung der künstlerischen Idee innerhalb der Strukturen eines Ausstellungskontextes. Über die notwendigen fachlichen Kompetenzen hinaus erfordert diese Aufgabe vom Kurator einen ganzen Strauß an kommunikativen und organisatorischen Fähigkeiten, um erfolgreich in den unterschiedlichsten Strukturen zu navigieren und alle Interessen und Vorstellungen in Austausch zu bringen. Im besten Fall resultiert aus diesem Prozess für alle Beteiligten – Künstler, Kurator, Gastgeber und Publikum – die Erfahrung einer Teilhabe an der Entstehung von Kunst. Gerade hier liegt das Potential für Vermittlungsansätze, die Anlass und Prozess künstlerischer Produktion nachvollziehbar machen und mit der Wirklichkeitserfahrung der Betrachter verbinden. Wenn es gelingt, mit ungewöhnlichen Angeboten für einzelne Publikumsgruppen nicht zuletzt die eigene Faszination für Kunst zu vermitteln und andere „anzustecken“, braucht es vielleicht weniger Eventkonzepte, deren Verbreitung hinter vorgehaltener Hand allseitig beklagt wird.

Gudrun Bott (2008)

Gudrun Bott 2008, Copyright: Schloss Ringenberg
Gudrun Bott
Künstlerische Leiterin | Schloss Ringenberg

Schlagworte
Gegenwartskunst
Künstler- und Kuratorenförderung
Kunstvermittlung

Kontakt:
Gudrun Bott