Yilmaz Dziewior

Biografische Informationen

Dr. Yilmaz Dziewior ist seit Februar 2015 Direktor des Museum Ludwig.

Yilmaz Dziewior wurde 1964 in Bonn geboren. Er hat Kunstgeschichte und Archäologie in Bonn und London studiert und seine Dissertation über Mies van der Rohe geschrieben. Seine Texte erschienen regelmäßig in Artforum, Camera Austria und Texte zur Kunst. Er verfasste Katalogbeiträge unter anderem über Cosima von Bonin, Thomas Demand, Marcel Odenbach, Jorge Pardo, Manfred Pernice, Jack Pierson, Gregor Schneider und Rosemarie Trockel.

Für das Museum Ludwig in Köln hat Dziewior 1997 als freier Kurator ein Projekt mit Sarah Lucas realisiert und war dort 1999 verantwortlich für den zeitgenössischen Teil der Ausstellung „Kunstwelten im Dialog. Von Gauguin zur globalen Gegenwart“. Von 2001 bis 2008 war er Direktor des Kunstvereins in Hamburg. Hier hat er unter anderem Ausstellungen und Projekte mit Andrea Fraser, Jack Goldstein, Bodys Isek Kingelez, Paul McCarthy und Zhang Huan realisiert. Zu seinen Gruppenausstellungen zählen „Andere Räume“, „Zusammenhänge herstellen“ (beide 2002), „Bühne 03“ (2003) und „Formalismus. Moderne Kunst, heute“ (2004/2005). 2016 war Dziewior Kurator innerhalb der Ausstellungsreihe HIER UND JETZT im Museum Ludwig: Heimo Zobernig.

Zusätzlich arbeitete Dziewior als freier Kurator für die Ursula Blickle Stiftung in Kraichtal, das Centro Cultural Andraxt (Mallorca, Spanien) und Para/Site in Hongkong. Von Oktober 2003 bis März 2009 unterrichtete er als Professor Kunsttheorie an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. Von Oktober 2009 bis Dezember 2014 war er Direktor im Kunsthaus Bregenz. Yilmaz Dziewior kuratierte 2015 den Österreich-Pavillon für die Biennale in Venedig.

 

Yilmaz Dziewior 2007, Copyright: Kunstverein in Hamburg, Fotograf: Andreas Laible 
Yilmaz Dziewior | Direktor Museum Ludwig | Köln
 

Schlagworte
Gegenwartskunst
Kontextkunst
Prozessbasierte Projekte
Architektur/Raum
Design, Mode
Kunstvermittlung


Kontakt:
Yilmaz Dziewior 
Institution: