Kasper König

Biografische Informationen

Prof. Kasper König, 1943 in Mettingen (Westfalen) geboren, wird Künstlerischer Leiter der nächsten Skulptur Projekte 2017 in Münster.

Von 2000-2012 war er Direktor des Museum Ludwig in Köln. 2014 organisierte er als Chefkurator die Manifesta 10 in St. Petersburg. König war bereits mit 23 Jahren Kurator der Museumsausstellung „Claes Oldenburg“ in Stockholm. Schon während seines Studiums organisierte er weitere Ausstellungen und gab zahlreiche Bücher heraus. 1985 wurde König auf den neu gegründeten Lehrstuhl „Kunst und Öffentlichkeit“ an der Kunstakademie Düsseldorf berufen. Drei Jahre später wurde er Professor an der Städelschule Frankfurt, die er ab 1989 als Rektor leitete. Gleichzeitig war er Gründungsdirektor der Ausstellungshalle Portikus.

Als Ausstellungsmacher organisierte König zahlreiche Großausstellungen, zum Beispiel „Westkunst“ 1981 in den Kölner Messehallen, von hier aus 1984 in der Messe Düsseldorf, „Der zerbrochene Spiegel“ 1993 in Wien und Hamburg. Im Jahr 2000 betreute er das Kunstprojekt der EXPO Hannover „In-Between Architecture“. 1977 initiierte er gemeinsam mit Klaus Bußmann die „Skulptur Projekte Münster“, die in ihrer vierten Auflage im Sommer 2007 von Kasper König und Brigitte Franzen in Zusammenarbeit mit Carina Plath kuratiert wurden.

 

 

Kasper König 2006, Copyright: Museum Ludwig Köln, Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln
Kasper König
Künstlerischer Leiter | Skulptur Projekte Münster 2017


Schlagworte
Gegenwartskunst
Kunst im öffentlichen Raum
Skulptur
Installation
Architektur/Raum
Biennalen/ Großausstellungen