Dirk Luckow

Kuratorisches Statement

Kunst bietet die Möglichkeit immer neu auf das Leben zu blicken, geistige Grundlagen besser zu verstehen und sich mit ihnen auseinanderzusetzen – diffizilen Gedankenspielen vergleichbar. Ausstellungen müssen etwas bewegen, anstoßen, Einfluss ausüben, in eine bestimmte Richtung weisen, dann sind sie gut. Die Kunst muss mit dem Raum funktionieren, in dem sie präsentiert wird. Eine großräumige Halle etwa lädt ein, Kunst als fundamentale schöpferische Kraft vorzustellen – Gesellschaftsbezug oder Konzeptualität können auch in anderen Räumen zur Geltung kommen. Für mich als Kurator ist das Konzipieren von Ausstellungen dabei eine Form, sich selbst zu definieren, so wie über Kleidung, Lektüre und Einrichtung. Desto mehr man sich mit der Kunst beschäftigt, desto mehr versteht man sie. Man bewegt sich wie in einer Spirale zum Kern hin. Deshalb arbeite ich gern mit Künstlern über einen längeren Zeitraum zusammen, wie mit Hans-Peter Feldmann, Boris Michailow oder Cecilia Edefalk und beziehe Künstler gerne als geniale Ideengeber mit in Ausstellungsprojekte ein.

Es hat mich immer auch interessiert, die Hochkultur mit Aspekten der populären Kultur zu durchmischen (wie in den Ausstellungen „Accessoirmaximalismus“, „Ballermann“ oder „Cocker Spaniel and Other Tools for International Understanding“) und für ihre Vermittlung eine allgemeinverständliche Sprache zu finden, die zugleich das Sublime der Kunst und ihre poetische Kraft nicht unterläuft. Ich bin davon überzeugt, dass es viele unterschiedliche Wege gibt, Kunst zu betrachten, die alle gleichwertig sind. In meinen Projekten (wie in „SEE history 2004. Der Demokratische Blick“) habe ich versucht dem Rechnung zu tragen. Für mich ist wichtig, dass die Menschen das, was sie besichtigen, auch berührt. Der Funke muss überspringen.

(Dirk Luckow, 2010)

Dirk Luckow 2010, Copyright: Fred Dott
Dirk Luckow
Intendant | Deichtorhallen Hamburg

Schlagworte
Architektur/Raum
Film/Video
Fotografie
Gegenwartskunst
Installation
Interdisziplinäre Projekte
Konzeptkunst
Kultur- und Wissensproduktion
Kunst im Öffentlichen Raum
Malerei
Medienkunst
Skulptur

Kontakt:
Dirk Luckow
Institution: